Regen-Vorhersage für die Nacht der 1000 Lichter: Programm am Freitag nur am Oberen Schloss 

+

Siegen. Wochenlang durfte man sich über sommerliche Abendtemperaturen freuen, doch ausgerechnet vor der am Freitag und Samstag geplanten „Nacht der 1000 Lichter“ ist das Wetter umgeschlagen.

Mit Abendtemperaturen um 14 Grad wird es in den kommenden Tagen deutlich kühler als in den vergangenen Wochen, doch schwerer wiegt die Nachricht, dass der Freitag ziemlich verregnet sein wird. Auch wenn die Niederschläge in den Abendstunden langsam abklingen sollen, haben sich die Veranstalter (Stadt Siegen und Gesellschaft für Stadtmarketing) entschieden, für den Freitag alle Freiluft-Aktivitäten außerhalb des Schlossparks abzusagen, da die feuchte Witterung den nachmittäglichen Veranstaltungsaufbau so stark behindern würde, dass die empfindlichen Dekorationen, elektrischen Installationen und Kerzen nicht termingerecht aufgebaut werden können. 

Umso mehr konzentriert man sich im Veranstaltungsteam darauf, zumindest das Veranstaltungsgeschehen im Schlosspark möglich zu machen. Für diejenigen, die das etwas kühlere Wetter nicht schreckt und die poetische Stimmung am Schloss in Ruhe und ohne großen Besucherandrang genießen möchten, könnte also der Freitag Abend ein echter Geheimtipp sein. Auch das Schaubergwerk im Siegerlandmuseum und die Nikolaikirche, in der bei Kerzenschein alte wie auch zeitgenössische Orgelwerke und Kammermusik erklingen, sind an beiden Abenden ab 22 Uhr bzw. 21.30 Uhr geöffnet. 

Ob jedoch im Schlosspark der Aufbau der zweieinhalb Tausend Kerzen wie auch der zahlreichen poetischen Lichtinstallationen und – inszenierungen rechtzeitig gelingt und der Einlass planmäßig um 22 Uhr starten kann, erfährt man spätestens am Veranstaltungsabend ab  etwa 19 Uhr auf der Internetseite www.sommerfestival.com unter dem Menü „Wetter & Aktuelles“. Dort sind auch die aktualisierten Informationen zum darauffolgenden Samstagabend zu finden, an dem nach derzeitige Prognosen alle Veranstaltungsaktivitäten wie geplant stattfinden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare