Rund 2190 Freiwillige aus Schulen und Vereinen sammeln Müll im Siegener Stadtgebiet

Siegen. Rund 2190 Freiwillige aus Schulen und Vereinen sammeln in diesen Tagen „wilden Müll“ ein. Den Auftakt machtendie Kinder der Geisweider Grundschule

Rund 1920 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 16 Siegener Schulen (84 Klassen), darunter zwölf Grundschulen, eine Realschule, ein Gymnasium, eine Gesamtschule und eine Förderschule und fast 270 ehrenamtliche Aktive krempeln in diesem Jahr wieder die Ärmel hoch und säubern das Stadtgebiet von etlichen Tonnen achtlos weggeworfenen Mülls. Mit dabei sind Freiwillige aus zehn Heimatvereinen sowie die Feuerwehr Meiswinkel und die Siedlergemeinschaft Wenscht. 

Die Aktion "Saubere Landschaft" findet inzwischen seit 1981 jährlich unter großer Beteiligung der Siegener Schülerschaft und zahlreicher Freiwilliger statt. Da die Geisweider Grundschule sich als erste zur Teilnahme zurück gemeldet hatte, überreichte der Bürgermeister Steffen Mues ein Geschenk für die Schulbibliothek mit verschiedenen Büchern mit Umwelt- und Naturthemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare