Weihnachtsdorf unterm Krönchen in der Fißmeranlage

Am Schlossplatz: Siegener Weihnachtsmarkt wird am kommenden Freitag eröffnet

+

Siegen. Nach der sehr erfolgreichen Premiere der Neukonzeption im vergangenen Jahr öffnet der Siegener Weihnachtsmarkt am kommenden Freitag, 23. November, um 18 Uhr seine Tore und lädt bis zum 23. Dezember zu einem Weihnachtsbummel mit der ganzen Familie ein.

Veranstalter und Sponsoren freuen sich auf die Eröffnung des Siegener Weihnachtsmarktes am kommenden Freitag, 23. November, um 18 Uhr.

Die malerische Kulisse und die weihnachtlich geschmückten Fachwerkhäuschen reihen sich von der Kölner Straße, entlang des Unteren Schlossplatzes und zum Weihnachtsdorf unter dem Krönchen hoch. „Besonders freut mich, dass sich die Stadt in ein noch größeres Lichtermeer mit winterlichen Motiven verwandelt“, sagte Bürgermeister Steffen Mues bei der Vorstellung des Weihnachtsmarktes, den erneut die Firma „3e-Märkte“ veranstaltet. 

Neben der Beleuchtung der Innenstadt werden in diesem Jahr auch die Marburger Straße, die Löhrstraße und die Alte Poststraße mit neuer Illumination in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Dies wurde nur möglich, weil die ISG Oberstadt und die Händler der Oberstadt die Hälfte der Kosten – immerhin 40.000 Euro – selbst tragen. Außerdem werden in diesem Jahr erstmals der Dicke Turm und das Turm-Geländer der Nikolaikirche illuminiert. Insgesamt bringen 200.000 LEDs die Stadt zum Leuchten, das sind 50.000 mehr als im letzten Jahr. 

Die Besucher dürfen sich am Schlossplatz auf mehr als 70 Buden freuen. Dabei gibt es 34 Stände mit Kunsthandwerk oder Deko-Artikeln und 35 Buden, die die Besucher kulinarisch verwöhnen. „Die Programmpunkte auf der Bühne haben wir optimiert. Es wird noch weihnachtlicher und familiärer“, verspricht Veranstalter Philip de Knuydt. 

Zu einem einladenden Weihnachtsmarkt gehört natürlich auch ein buntes Rahmenprogramm. Besondere Höhepunkte für die Kinder sollen die Weihnachtsbäckerei und die 300 Quadratmeter große Eisbahn sein. Bereits jetzt haben sich zahlreiche Schulklassen für die Backkurse mit der Bäckerei Schneider und für Eislaufzeiten an den Vormittagen angemeldet. Fester Bestandteil ist auch das Sozialhäuschen, in dem Vereine und Verbände ihr Engagement vorstellen. Es sind noch einige Tage frei! 

Weihnachtsdorf unterm Krönchen an den Wochenenden geöffnet

Zusätzlich zum Weihnachtmarkt am Unteren Schloss findet auch wieder das Weihnachtsdorf unterm Krönchen auf der Alfred-Fißmer-Anlage statt. Zehn Hütten und eine Bühne bieten hier in gemütlichem Ambiente und etwas abseits vom Trubel einen beliebten Treffpunkt. In den Hütten wird ein wechselndes Sortiment von Händlern und Handwerkern geboten. Geöffnet ist das Dorf freitags bis sonntags. Freitag und Samstag wird es abends außerdem Live-Musik geben. Eröffnet wird das Weihnachtsdorf am Freitag bereits um 17 Uhr. 

Der Siegener Weihnachtsmarkt ist montags bis samstags von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Alle Informationen auf einen Blick sowie das komplette Programm gibt es online unter www.weihnachtsmarkt-in-siegen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare