Seit 35 Jahren Bürgerhaus in Niederschelden: Kleine Feierstunde

Im Rahmen der Feierstunde fand gemeinsam mit dem Bürgermeister die Fahnenübergabe der vor kurzem aufgelösten örtlichen Gesangvereine MGV 1885 Niederschelden sowie Gemischter Chor Glück Auf Alte Dreisbach statt.

Niederschelden. Am 22. Juni 1982 wurde im Rahmen einer Feierstunde das Bürgerhaus Niederschelden eingeweiht. Es war damals das insgesamt fünfte Bürgerhaus in den Grenzen der Stadt Siegen. Grund genug für den Heimatverein, das 35-jährige Bestehen zu feiern.

Als Gebäude wurde die ehemalige Burgschule mit einem Aufwand von rund 50.000 Euro sinnvoll umgestaltet. Die Burgschule entstand mit ihren beiden Gebäudeflügeln zwischen 1898 und 1908. Seitdem diente sie zunächst als Volksschule und später als Grundschule. Schließlich ist der Schulbetrieb 1979 eingestellt worden. Auf Initiative der damaligen Kommunalpolitiker Rolf Maurer und Horst Bornemann entstanden dann die Überlegungen und Planungen für eine Umnutzung.

Seit der Eröffnung 1982 haben bei durchschnittlich 25 Veranstaltungen im Jahr insgesamt 30.000 Besucher dieses Bürgerhauses frequentiert. Hinzu kommen die zahlreichen Besucher des Heimatmuseums, welches im Obergeschoss des Bürgerhauses in zwei Abschnitten eingerichtet wurde. Im Jahre 1995 wurde zunächst der historische Wohnbereich eröffnet, fünf Jahre später die Ergänzung durch den industriegeschichtlichen Bereich. Schließlich hat die vorgeschilderte Entwicklung eine Krönung dadurch erfahren, dass der Heimatgruppe Niederschelden im Juli 2011 das gesamte Gebäude zur Nutzung von der Stadt Siegen übertragen worden ist. Diese Ideallösung ermöglicht es, eine abgestimmte und zukunftsorientierte Bürgerhaus- und Heimatarbeit durchzuführen. Dafür dankte der Heimatvereinsvorsitzende Friedrich Schmidt dem Bürgermeister der Stadt Siegen, der zur Gratulation vor Ort erschienen war.

Beide sprachen aber auch den Nachbarn ein ausdrückliches Dankeschön aus, die diese Nutzung nicht nur tolerieren, sondern auch unterstützen. Nur so kann es gelingen, in einem harmonischen Miteinander das gesellschaftliche Leben in einem Ort zu fördern. Gleichzeitig wurde der Jubiläumstag genutzt, um die gemeinsam mit dem Bürgermeister die Fahnenübergabe der vor kurzem aufgelösten örtlichen Gesangvereine MGV 1885 Niederschelden sowie Gemischter Chor Glück Auf Alte Dreisbach durchzuführen. Diese Fahnen werden dauerhaft an exponierter Stelle im Bürgerhaus installiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare