Ein voller Erfolg: 105.000 Menschen kamen zum Siegener Stadtfest

+

Siegen. Das Siegener Stadtfest 2019 ist Geschichte und wird als voller Erfolg in die Annalen der Krönchenstadt eingehen. 105.000 Menschen kamen nach Schätzungen der Organisatoren an den drei Festtagen am Wochenende in die Stadt, um das das von zahlreichen Akteuren vorwiegend musikalisch geprägte Programm in vollen Zügen auszukosten.

„Mit den 105.000 Besuchern sind wir richtig gut dabei. Das ist das, was wir uns gewünscht haben", so Astrid Schneider, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Stadtmarketing (GSS). Bereits am Eröffnungsabend strömten 20.200 Besucher zur Festmeile und sie wurden keineswegs enttäuscht. Während die Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin bei ihrer neuen Show Spin mit absolut sehenswerten Artistik- und Akrobatik-Elementen die vielen Zuschauer magisch in ihren Bann zogen, sorgten die Auftritte der heimischen Coverbands Unart (Kölner Tor) und Hörgerät (Kornmarkt) für richtig gute Stimmung in der Unter- und Oberstadt.

Die meisten Besucher kamen am Samstag

Der bestbesuchte Tag war einmal mehr der Samstag mit 45.800 Gästen aus Nah und Fern. Bürgermeister Steffen Mues eröffnete mit dem traditionellen Fassanstich auf der Siegbrücke offiziell, bevor ein lautstarkes Blasorchester-Tattoo mit fünf Orchestern und vier Spielmannszügen folgte. Am Abend standen dann die Menschenmassen wieder dicht gedrängt vor den Bühnen, um sich unter anderen wie schon im letzten Jahr, zusammen mit der „Familie Hossa" (Kölner Tor) auf eine farbenprächtige Zeitreise durch die Klassiker der deutschen Musikgeschichte zu begeben. Kyla Porter aus Manchester, eine der gefragtesten Pink-Nachahmerinnen Europas und ihre Begleitband Nightspot (Siegbrücke) heizten derweil dem Publikum bei “Almost P!NK” mächtig ein. Gute Tradition beim Stadtfest hat das Rudelsingen am Kornmarkt, wo die Besucher unbefangen viele Gassenhauer von einst und aktuelle Hits von heute ganz zwanglos gemeinsam miteinander sangen.

Beim größten Fest in unserer Region bot der wettermäßig zumeist eher wolkenverhangene Sonntag, an dem 39.000 Leute die Rubensstadt bevölkerten, erneut ein abwechslungsreiches Programm für Familien. Für ganz viele Lacher sorgten dabei vor allem die vom Siegener Sommerfestival bekannten drei äußerst agilen Dressurreiter von Les Goulus (Frankreich) mit ihren doch sehr eigenwilligen "Pferdchen". Die witzigen "Horsemen" zeigten den aktuellen Trainingszustand ihrer Staffel auf dem Weg zu Olympia 2020 auf dem Platz des Unteren Schlosses. „Es spricht vieles dafür, solche Straßenacts vermehrt in das Stadtfest zu intergrieren", so Schneider.

Viele heimische Chöre und Tanzgruppen

Die Gelegenheit sich vor einem großen Publikum zu präsentieren, nutzten wieder zahlreiche heimische Tanzgruppen und Chöre auf den Bühnen am Kölner Tor und auf der Siegbrücke. Die Einzelhändler öffneten derweil ihre Geschäfte am Nachmittag. Gerade das ältere Publikum fand am späteren Nachmittag viel Gefallen am Auftritt von "SahneMixx" (Kölner Tor), bei dem Frontmann Hubby Scherhag die besten Hits des unvergessenen Udo Jürgens noch einmal aufleben lies. Zum krönenden Fest-Abschluss hatten die Veranstalter mit "The Queen Kings" (Siegbrücke) eine der besten Queen-Coverbands Europas eingeladen, die ihre vielen Fans mit einer ausdrucksstarken "Bohemian Rhapsody"-Show restlos begeisterte. Da wollte sich auch die Sonne nicht lumpen lassen und so konnte Lead-Sänger Sascha Krebs froh sein, die Sonnenbrille eingepackt zu haben.

Das gesamt Fest verlief ruhig und friedlich, die Organisatoren verzeichneten keine größeren negativen Vorkommnisse. Der Verein GSS, der im kommenden Jahr in der neuen Stadtmarketing-Gesellschaft aufgeht, möchte aufgrund des schönen Erfolgs auch im kommenden Jahr gerne wieder ein berauschendes Stadtfest im Spätsommer feiern. Als Termin dafür nannte Schneider den 28. bis 30. August 2020.

Stadtfest in Siegen - Bilder vom Freitag (Teil 1)

Stadtfest in Siegen - Bilder vom Freitag (Teil 2)

Stadtfest in Siegen: Bilder vom Samstag (Teil 1)

Stadtfest in Siegen - Bilder vom Samstag (Teil 2)

Stadtfest in Siegen - Bilder vom Sonntag (Teil 1)

Stadtfest  in Siegen - Bilder vom Sonntag (Teil2) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare