Sieger des Fotowettbewerbs #rothaarsteigliebe stehen fest

+

Siegerland/Sauerland. Der Sieger des Fotowettbewerbs #rothaarsteigliebe – veranstaltet von den Volksbanken am Rothaarsteig, dem Rothaarsteigverein sowie SauerlandKurier und SiegerlandKurier – steht fest.

Norbert Joswig hat die Jury mit seinem Bild überzeugt. Er darf sich über ein Wanderwochenende am Steig freuen. Auch die übrigen Gewinner wurden aus weit mehr als 100 gültigen Einreichungen ermittelt. Siegerland/Sauerland – Seit rund elf Jahren hat Norbert Joswig, der eigentlich in Unna wohnt, seinen Lebenstmittelpunkt aus privaten Gründen nach Schmallenberg verlegt. „Und eigentlich habe ich auch erst vor rund zwei Jahren mit dem etwas ambitionierteren Fotografieren begonnen“, verriet der 62-Jährige dem KURIER, als er von seinem Sieg beim Wettbewerb erfuhr. „Ich hatte vom Fotowettbewerb erfahren und bin erst kurz vor Einsendeschluss losgezogen. Geplant war eigentlich, dass ich eine Aufnahme von oberhalb der Bruchhauser Steine mit Blick in die Ferne machen wollte. Aber da waren an dem Tag so viele Leute. Dann hatte ich aber den Blick für das andere Motiv. Und das überzeugte die Jury, der neben Mitgliedern der Volksbanken, des Rothaarsteigvereins und des KURIER auch der Naturfotograf Klaus-Peter Kappest angehörte. Es zeigt die Bruchhauser Steine lediglich im Anschnitt, zentrales Motiv ist ein Gehölz. Die Abendsonne sorgt für das perfekte Farbenspiel.

Licht und Schatten sind die zentralen Bestandteile des zweiten Platzes. Das Foto der Sonne, deren Licht den Weg durch die Äste und Zweige eines Baumes am Steig sucht, hat Julia Mertens eingereicht. Dafür gibt es als Belohnung einen Gutschein für einen Gastro-Betrieb am Rothaarsteig in Höhe von 100 Euro.

Werner Schnell aus Siegen hat mit seiner Aufnahme den dritten Platz erlangt. Er war unterwegs zur Siegquelle und dabei den erfolgreichen Schnappschuss erstellt. Das Element „Wasser“ am Rothaarsteig – das gefiel der Jury als Motivauswahl sehr gut. Der dritte Platz wurde mit einem Wanderrucksack ausgezeichnet. Übrigens war es das noch nicht ganz: Denn die Leser haben auch noch einmal die Wahl. Vergeben wird noch ein Publikumspreis. Mehr Informationen dazu gibt es in der nächsten Woche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare