Ein Jahr Bauzeit eingeplant

Sperrung: Notverstärkung an der HTS-Talbrücke "Eintracht" startet am 16. Juli

+

Siegen. Wie Straßen.NRW mitteilt, starten die umfangreichen Arbeiten zur statischen Verstärkung der Talbrücke Eintracht, Anschlussstelle zur B62 (HTS) in Siegen-Eintracht, ab der nächsten Woche. Zu diesem Zweck wird ab kommendem Montag, 16. Juli, zuerst die Auffahrt zur HTS in Richtung Eiserfeld und ab Freitag, 20. Juli,  das gesamte Brückenbauwerk für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Im Bereich der Widerlager steht dem Verkehr auf der HTS während der Bautätigkeiten nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung, um den Materialtransport und die Rettungsmöglichkeit über die vorhanden Einstiegsöffnungen unter der Brücke in bzw. aus den Brückenhohlkörpern zu ermöglichen. 

Zudem wird für den kompletten Bauzeitraum die Zufahrt zum P+R Parkplatz an der Koblenzer Straße aus Richtung Eiserfeld nicht möglich sein. Es ist mit verkehrlichen Einschränkungen auf der B62 (HTS) und im Bereich des Stumme-Loch-Wegs zu rechnen. 

Die Bauzeit 6,4 Millionen Euro teure Maßnahme  beträgt nach Angaben von Strassen.NRW etwa ein Jahr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.