Bestleistung bestätigt: Stadt Siegen beim Wettbewerb "Papieratlas 2017" als Mehrfachsieger ausgezeichnet

+
Die eingesparte Menge Wasser deckt den täglichen Trinkwasserbedarf von 10.497 Einwohnern.

Siegen. Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks hat in der vergangenen Woche die Gewinner des Städte- und Hochschulwettbewerbs Papieratlas 2017 im Bundesumweltministerium für ihren vorbildlichen Einsatz von Recyclingpapier ausgezeichnet.

Als Mehrfachsieger wurde auch die Stadt Siegen ausgezeichnet. Als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt/Hochschule“ konnten sich die Stadt Solingen und die Universität Osnabrück durchsetzen. Für die höchste Steigerung der Recyclingpapierquote wurden die Stadt Potsdam und die Hochschule Rhein-Waal als „Aufsteiger des Jahres“ geehrt. Die Sonderauszeichnung „Mehrfachsieger“ für den fünften Sieg in Folge ging an die Stadt Halle (Saale). Auch die Städte Essen, Bonn, Freiburg, Erlangen und Siegen sowie die Universität Tübingen konnten ihre Bestleistungen aus den Vorjahren erneut bestätigen. Der Papieratlas wird seit zehn Jahren von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Im Jubiläumsjahr beteiligten sich erstmals über 100 Groß- und Mittelstädte am Wettbewerb. Auch die durchschnittliche Recyclingpapierquote der Städte bricht mit 86,13 Prozent alle Rekorde. Nach erfolgreicher Premiere im Vorjahr hat sich der Hochschulwettbewerb in Kooperation mit dem Deutschen Hochschulverband als fester Bestandteil des Papieratlas etabliert. Am diesjährigen Wettbewerb beteiligten sich 39 Hochschulen, die mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 65,84 Prozent ebenfalls einen neuen Rekord aufstellen. Die Stadt Siegen setzte im Jahr 2016 in der Verwaltung 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ein. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Stadt den Anteil an Recyclingpapier konstant gehalten. Zukünftig plant die Stadt Siegen, den Anteil an Recyclingpapier weiterhin konstant zu halten. Die Stadt motiviert öffentliche Einrichtungen zur Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel durch gezielte Aktionen. Es gibt eine explizite Richtlinie, dass städtische Publikationen auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel gedruckt werden. Zudem werden mehr als 50 Prozent der städtischen Publikationen auf Recyclingpapier gedruckt. Der Bürgermeister geht mit gutem Beispiel voran und nutzt ebenfalls Recyclingpapier für seine Korrespondenz. Durch den Einsatz von Recyclingpapier wurden in Siegen im Vergleich zu Frischfaserpapier 1.270.187 Liter Wasser und 261.582 kWh Energie eingespart. Die eingesparte Menge Wasser deckt den täglichen Trinkwasserbedarf von 10.497 Einwohnern. Die Energieeinsparung entspricht dem jährlichen Verbrauch von 74 Drei-Personen-Haushalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare