Aktion startete mit 300 Schülern im Apollo-Theater

Stadt Siegen liest wieder ein Buch

+
Die Initiatoren ´stellten die Aktion vor der Lesung im Apollo-Theater vor: v.l. Jan Vering, Dr. Jana Mikota (Universität Siegen), Autorin Silke Wolfrum, Bürgermeister Steffen Mues (Schirmherr), Claudia Wilke (städtische Jugendpflege), Gundel Martinek (Mitinitiatorin) sowie Heike Boldt (Jugendtreff Fischbacherberg). 

Siegen. Eine Stadt im Lesefieber: Zum 9. Mal steht in der Universitätsstadt Siegen im Rahmen des Stadt-Lese-Projekts „Eine Stadt liest ein Buch“ ein besonderer Kinderroman im Mittelpunkt.

Bürgermeister Steffen Mues eröffnete am vergangenen Montag, 13. November, die Leseaktion im Siegener Apollo-Theater vor rund 300 Schüler aus zehn städtischen Schulen in Siegen. Die Vorlese-Reihe ist eine Kooperation der Stadt Siegen mit dem Jugendtreff Fischbacherberg und der Universität Siegen.

Die Viert- und Fünftklässler lesen in diesem Jahr das Kinderbuch „Leon zeigt Zähne“, ein „Mutmachbuch“ der Autorin Silke Wolfrum. Das Besondere: Jedes teilnehmende Kind bekommt ein eigenes Leseexemplar, das nach Absprache mit der Schule behalten werden kann oder in den Bestand der Schulbibliothek übergeht.

Zum Auftakt und zur Freude ihrer jungen Zuhörer las die Autorin Silke Wolfrum aus ihrem Buch vor. Der Roman handelt von einem schüchternen, neunjährigen Jungen, und wurde unter anderem deshalb für das Siegener Leseprojekt ausgewählt, weil er Kindern Mut macht und ihnen vermittelt, dass Schüchternheit kein Makel ist, der beseitigt werden muss. Bürgermeister Mues verriet den Kindern anhand eines persönlichen Erlebnisses, dass Mut auch durch positive Erfahrungen wächst: „Wenn ich zum Beispiel nicht vorher Kulturdezernent gewesen wäre, hätte ich vielleicht nicht als Bürgermeister kandidiert.“ Bürgermeister Mues dankte den Verantwortlichen hinter dem Gemeinschaftsprojekt für die gelungene Kooperation und Vorbereitung, namentlich Dr. Jana Mikota vom Germanistischen Seminar der Universität Siegen sowie des städtischen Jugendamtes und den Mitarbeitern des städtischen Jugendtreffs Fischbacherberg. Die Sparkasse Siegen und die Bürgerstiftung Siegen ermöglichten die Finanzierung der rund 300 Buchexemplare. Ein Großteil der Kosten wurde zudem aus städtischen Haushaltsmitteln finanziert. In den kommenden zwei Wochen (13. bis 24. November 2017) werden ausgewählte Lesepaten den Schülern an besonderen Vorleseorten in der Stadt (Historischer Ratssaal im Rathaus Siegen, Feuerwehr, Tresorraum der Sparkasse Siegen, Martinikirche, Landgericht, Stadtbibliothek, Uni Campus Unteres Schloss) aus dem Buch vorlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare