Schlamm muss mit Radlader entfernt werden

Starkregen überschwemmt ganze Kreuzung - Feuerwehr mit zahlreichen Kräften im Einsatz

+

Freienohl - Die starken Regenfälle am Sonntagnachmittag hielten in Freienohl die Feuerwehr in Atem. Dort hatte die große Niederschlagsmenge unter anderem eine ganze Kreuzung überflutet.

Wegen des Starkregens wurde gegen 14.10 Uhr zunächst der Löschzug Freienohl alarmiert. Schnell kamen allerdings weitere Einsatzstellen hinzu, sodass daraufhin weitere Einheiten nachalarmiert. Am Ende waren neben den Wehrleuten aus Freienhol auch der Löschzug Meschede sowie die Löschgruppen Olpe und Wennemen im Einsatz.

Insgesamt galt es, acht Einsatzstellen abzuarbeiten - nach Angaben der Feuerwehr allesamt im Bereich Rümmecke/Alte Rümmecke. "Die größte davon war ein Schlammabgang im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Talweg/Rümmecketal", teilt die Feuerwehr mit. Dort mussten die Einsatzkräfte mit Unterstützung eines Radladers Schlamm von der Fahrbahn entfernen.

Reißender Bach aus Regenwasser

Auf Bildern und Videos in den Sozialen Netzwerken ist zu erkennen, dass sich neben der abschüssigen Straße in dem Bereich ein reißender Bach aus Regenwasser gebildet hat, der viel Schlamm mitnahm und schließlich die ganze Kreuzung überflutete.

Neben den Brandschützern waren auch die Polizei, das Ordnungsamt und der Bauhof der Stadt Meschede sowie Bürgermeister Christoph Weber vor Ort.

Lesen Sie auch:

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr rückt zu Einsatz aus

Lkw-Fahrer tankt zu voll: Feuerwehr muss Ölsperren auf Fluss errichten

50 Einsatzkräfte und zehn Fahrzeuge: Feuerwehr rückt zu Waldbrand aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare