Trotz Regen: Eiserfelder Weihnachtsmarkt in der Kulturhalle gut besucht

+

Eiserfeld. Glücklich schätzen konnte sich der Verein Gemeinschaft Miteinander Helfen als Veranstalter des 26. Eiserfelder Weihnachtsmarktes, dass sich an dem durchgehend nassen Wochenende die meisten Stände in der Kulturhalle befanden.

Einige der draußen vor der Kulturhalle am Richerfeld aufgestellten Zelte fielen am Vorabend des Marktes dem Sturm zum Opfer. Verletzte gab es dabei glücklicherweise keine. Die Organisatoren hatten wieder für ein abwechslungsreiches Programm für Jung an Alt gesorgt. Neben den zahlreichen kulinarischen Leckereien und den Hand- und Bastelarbeiten sowie Geschenkartikeln standen vor allem auch die musikalischen Vorführungen auf der Bühne im Interesse der Besucher. So traten der gemischte Chor der Gesamtschule Eiserfeld (Klasse 5 und 6), der Chor Gospel Generation, der Musikverein Eiserfeld, der örtliche Posaunenchor und der Männerchor von 1853 mit einigen weihnachtlichen Stücken auf. Für sportliche Darbietungen sorgten derweil die Turnzwerge des Eiserfelder Turnvereins. Eingestimmt auf den Markt wurde sich am Vorabend mit zünftiger Grillwurst sowie heißem Glühpunsch im und am grünen Klassenzimmer am Schulhof. Die Erlöse des beliebten Marktes kommen wieder sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen in Eiserfeld zugute.

Weihnachtsmarkt Eiserfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare