Reduktion von Plastikmüll durch die Einsparung von Einwegtrinkgefäßen

Umwelt-AG sorgte für Wasserspender am Evangelischen Gymnasium 

Die Schüler Fabian Kissing (l.) und Jona Heinz aus der 5b füllen ihre Flaschen am neuen Wasserspender auf.

Weidenau. Umwelt und Nachhaltigkeit sind Themen, die Kinder und Jugendliche heutzutage mehr denn je beschäftigen. Schließlich geht es um ihre Zukunft, wenn Klimawandel und Umweltverschmutzung in Politik und Gesellschaft thematisiert werden.

Nicht einfach nur mitansehen, sondern handeln wollten die Schüler der Umwelt-AG des Evangelischen Gymnasiums in Weidenau. Aus diesem Grund initiierten sie die Errichtung eines Wasserspenders, um eine Reduktion von Plastikmüll durch die Einsparung von Einwegtrinkgefäßen zu ermöglichen. Gesponsert wurde die Anschaffung des Wasserspenders von den Siegener Versorgungsbetrieben (SVB) und der Volksbank Südwestfalen. Diese zeichnete die Klasse 5b für ihr Projekt „Wasser ist kostbar“ mit dem dritten Platz des pädagogischen Umweltpreises der Stadt Siegen aus. Mit ihrer Bilderreihe zum Kreislauf des Wassers auf unserer Erde tragen die Preisträger zu einer Sensibilisierung im Umgang mit einem kostbaren Gut bei. Nachdem der Wasserspender in den Weihnachtsferien installiert werden konnte, freuen sich alle Schülerinnen und Schüler des evau über die umweltfreundliche Erfrischung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare