Unbekannte Langfinger am Siegener Weihnachtsmarkt: 1000 Euro aus der Tasche gezogen

+

Siegen. Eine junge Verkäuferin eines Geschenkartikel-Verkaufsstandes wurde am Sonntagnachmittag auf dem Siegener Weihnachtsmarkt am Unteren Schloss Opfer geschickter Taschendiebe.

Die geübten Langfinger entwendeten der 19-Jährigen aus der Außentasche ihrer Allwetterjacke unbemerkt einen Briefumschlag mit den kompletten Tageseinahmen - rund 1000 Euro. Die Polizei weist vor diesem Hintergrund erneut darauf hin, dass das Menschengedränge auf Weihnachtmärkten immer wieder von Taschendieben genutzt wird, um dort auf geschickten Beutezug zu gehen. Neben Handtaschen sind dabei besonders Portmonees und Smartphones begehrt.

Die Polizei rät deshalb nochmals:

"Tragen Sie Ihre Wertgegenstände soweit möglich in verschließbaren Innentaschen an Ihrer Kleidung. Behalten Sie Ihre Handtasche im Griff und idealerweise vor Ihrem Körper. Nutzen Sie auch dort innenliegende und verschließbare Taschen. Besonders an Verkaufsständen und Verzehrbuden sollten Sie auf Ihre Jacken und Handtaschen achten. Eine Ablage über den Tresenhocker oder die Stuhlrückenlehne sollte nicht in Betracht kommen. Nehmen Sie nur die nötigen Gegenstände mit auf einen Bummel über den Weihnachtsmarkt. Vermeiden Sie die Mitnahme hoher Bargeldbeträge und unnötiger Wertsachen. Lassen Sie sich nicht ablenken."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare