Feuer nach 25 Minuten unter Kontrolle 

Brand an der Uni Siegen: Feuer gelöscht, keine Verletzten

+
Dacharbeiten hatten diesen Brand im Gebäudeteil K der Uni Siegen ausgelöst, den die Feuerwehr binnen 25 Minuten unter Kontrolle hatte. 

Weidenau. Die schwarze  Rauchsäule war schon von Weitem zu sehen und ließ Schlimmes erahnen. „Feuer 5“ in der Adolf-Reichwein-Straße lautete die Alarmierung für 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr am Mittwochnachmittag (17. Oktober).  Offenbar bei Dacharbeiten an dem zur Zeit leerstehenden Universitätsgebäude hatte sich bitumenhaltiges Dämm-Material entzündet, was Auslöser für die extrem starke Rauchentwicklung war. Verletzt wurde jedoch niemand. 

Die Feuerwehr evakuierte 20 Arbeiter aus dem Gebäudeteil K, der derzeit umfassend saniert und daher nicht genutzt wird.

Binnen 25 Minuten hatten die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache, der Feuerwehren Geisweid, Weidenau, Bürbach, Hain, Kaan-Marienborn und Dreis-Tiefenbach den Brand gelöscht. Bis 18 Uhr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Ebenfalls vor Ort war der Einsatzleitwagen aus Eisern sowie zehn Rettungsdienstkräfte, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und die Polizei. 

Kriminalbeamte nahmen die Ermittlungen zur Bestimmung der genauen Brandursache auf. Die Adolf-Reichwein-Straße war zeitweilig gesperrt. 

UPDATE: Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag (18. Oktober) mitteilt,  sind die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen: Demnach wurde das Feuer durch Fahrlässigkeit während Dacharbeiten verursacht. Das Schadensausmaß kann nach wie vor noch nicht beziffert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare