Vierte Kinderfeuerwehr in der Stadt Siegen: "Wasser marsch" für die Löschlöwen in Eiserfeld

Eiserfeld. Nachwuchs-Förderung hat bei der Feuerwehr einen hohen Stellenwert. In vielen Ortschaften werden deshalb Kinderfeuerwehren ins Leben gerufen. Auch Eiserfeld hat jetzt eine Feuerwehrgruppe für die Kleinsten: die Löschlöwen.

Zu fürchten brauchen sich die Eiserfelder nicht, denn die Löschlöwen sind nicht gefährlich. Im Gegenteil: Wenn sie älter sind, wollen sie die Hilfeleistungen für die Bürgerinnen und Bürger übernehmen. Am Montagnachmittag wurde die erste Kinderfeuerwehr im südlichen Siegen offiziell ins Leben gerufen.

Viel Prominenz war gekommen, denn neben Siegens Bürgermeister Steffen Mues machte Kämmerer Wolfgang Cavelius, Kreisbrandmeister Bernd Schneider sowie der Leiter der Feuerwehr, Siegen Matthias Eberts, der mit seinem funkelnagelneuem Dienst-Feuerwehrmotorrad gekommen war, seine Aufwartung. 

In der Feuerwehr der Stadt Siegen sind die Löschlöwen Eiserfeld nun die vierte Kinderfeuerwehr. Kreisbrandmeister Bernd Schneider brachte zugleich auch ein paar Geschenke im Auftrag des Kreisfeuerwehrverbandes mit und Eiserfelds Löschzugführer Markus Denker dankte vor allem den drei Leiterinnen der Löschlöwen Christine Utsch (Leiterin) sowie Sonja Hilpert und Karina Schmidt. 

"Die Feuerwehr braucht Euch ganz dringend"

„Wie ich gehört habe, habt ihr inzwischen schon fünf Übungsabende gemeinsam verbracht und die Gruppe ist von Mal zu Mal gewachsen. Es wäre schön, wenn möglichst viele von euch dann später wenn sie zehn Jahre alt geworden sind, in die Jugendfeuerwehr wechseln. Denn ihr müsst wissen: Die Feuerwehr braucht Euch ganz dringend! Deshalb freue ich mich, dass wir nun vier Kinderfeuerwehren in Siegen mit an die 80 Jungen und Mädchen haben“, sagte Bürgermeister Mues. Insgesamt gehören schon 13 Jungen und Mädchen zu den Löschlöwen. 

Auf spielerische Art und Weise werden die Kinder mit dem Thema Brandschutzerziehung und Aufklärung vertraut gemacht. Die Förderung von Sozialkompetenzen hat ebenso einen besonderen Stellenwert in den Übungsdiensten. Die Löschlöwen treffen sich immer zweimal im Monatmontags von 16.15 bis 17.45 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Eiserfeld. „Wir wollen die Feuerwehr mit all ihren Aufgabenbereichen näher kennenlernen, alles zum Verhalten im Brandschutz erfahren. Maßnahmen zur „Ersten Hilfe“ erlernen, Spielen, Basteln und Backen, aber auch Ausflüge unternehmen“, sagte Kinderfeuerwehrwartin Christine Utsch. Bevor es anschließend an die Würstchen und Hot-Dogs ging, sprach Pastor Albrecht noch den Segen für die Kinder und allen Feuerwehrleuten aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare