150 Vorstellungen von September bis April 

Die volle Dosis kulturelles Vitamin C: Siegener Lÿz stellt Programm vor

Freuen sich auf die Vitaminspritze: v.li. Patrick Zöller (Kultur!Büro), Peter Imhäuser (Innogy SE), Andreas Schmidt (Kultur!Büro), Dr. Christine Tretow (Vorstand des 1. FCKV), Jens von Heyden (Kultur!Büro), Landrat Andreas Müller und Stefanie Schierling (Sparkasse Siegen). Foto: Anke Bruch

Siegen. Der unglaublich schöne Sommer geht langsam zu Ende. Die Tage werden kürzer und draußen wird es wieder kälter. Damit diese Tristesse nicht aufs Gemüt schlägt, steuern die Programm-Macher des Siegener Lÿz dagegen – und zwar mit einem neuen, frischen und spritzigen Programm.

„Wir sehen es als Vitamspritze, quasi als kulturelles Vitamin C“, so der Leiter des „Kultur!Büros“, Jens von Heyden. Kein Wunder also, dass vorne auf dem neuen 56-seitige Programmheft eine Zitrone prangt, die dieses Gefühl vermitteln soll. „Wir hoffen, dass wir es schaffen, allen Sommerliebhabern den Gemütsschnupfen zu ersparen“, so von Heyden weiter.

Lisa Eckhart kommt am 17. Januar ins Lyz.Foto: Franziska Schroedinger

In der 22. Spielzeit öffnet sich von September bis April rund 150 Mal der Vorhang im Siegener Lÿz. „Der kulturelle Schmelztiegel Lÿz hat eine ganz besondere Bedeutung für die Region und ich freue mich, dass auch viele heimische Künstler wieder die Chance haben, einmal auf den Brettern im Lÿz zu stehen. Das ist einfach etwas ganz Besonderes“, leitete Landrat Andreas Müller die Pressekonferenz am Freitagmorgen ein.

Wie gewohnt bedient das Lÿz die vier Sparten Kabarett, Musik, Theater/Varieté und Literatur (im Programm durch unterschiedliche Farbgebung gut sichtbar gemacht). Der regionale Anteil ist dabei mit 60 Prozent sehr hoch.

Als ein „fragiles Gefüge“ bezeichnete Programm-Macher Andreas Schmidt vom „Kultur!Büro“ die Kabarett-Sparte. Doch auch diesmal ist es ihm gelungen, hochkarätige und außergewöhnliche Akteure zu verpflichten. Bestes Beispiel: Lisa Eckhart. Ihre schlitzohrige Boshaftigkeit und pointierte Provokation brachten ihr nicht nur zahlreiche TV-Auftritte ein, sondern sie heimste in der letzten Zeit alle Preise ein, die es zu gewinnen gibt. „Sie ist böse, aber mit Sinn und Verstand“, freut sich Schmidt schon jetzt auf den Auftritt am 17. Januar. Freuen darf sich das Publikum außerdem auf Johann König, Philip Simon , Jochen Malmsheimer oder auch Tobias Mann.

Etwas mehr Gehör als im letzten Jahr verschafft sich die Sparte Musik. Hier präsentieren sich unter anderem „basta“, „Ally the fiddle“, der Rapper „B.E. & Fläshmob“ und Paul Falk. Die Sängerin Franziska Knetsch widmet sich einer musikalischen Hommage an Amy Winehouse und mit „Metaller Geballer“ – bekannt aus dem Vortex – massieren Metal-Bands aus Siegen und den Niederlanden die Trommelfelle der Besucher. Im Rahmen der „Kultur4you“-Reihe werden auch wieder neun Produktionen für die kleinsten Gäste angeboten.

Das Programmheft kann ab sofort kostenlos beim „Kultur!Büro“ des Kreises angefordert werden und liegt in zahlreichen Gaststätten, Geschäften und öffentlichen Gebäuden aus. Der Vorverkauf startet am Montag um 10 Uhr. Tickets können telefonisch unter Tel.  0271/333-2448 oder auch online (www.lyz.de) bestellt werden. Auf der Homepage ist auch das komplette Programm abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare