Alles wieder „am Örtchen“

WC-Anlage an der Sonnenhangschule in Seelbach komplett erneuert

+
Bürgermeister Steffen Mues überreichte symbolisch den "Schlüssel" für die neue WC-Anlage an Schulleiter Matthias Mengel und einige der Grundschulkinder.

Seelbach. Alles andere als still war es die letzten Monate am „Örtchen“ der Sonnenhangschule in Seelbach. Seit den Sommerferien hat die Stadt Siegen dort die WC-Anlagen für die Schüler durch die Technische Gebäudewirtschaft von Grund auf erneuern lassen. Lärm, Staub und ein Toilettenwagen auf dem Schulhof waren deshalb bis vor kurzem noch Teil des Schulalltags. Ab sofort kann hier aber nun wieder Ruhe einkehren: Alles ist wieder am „Örtchen“. Bürgermeister Steffen Mues gab die fertige WC-Anlage am Montagmorgen offiziell frei.

Bei der kleinen Feierstunde am Sonnenhang waren sich Schulleiter Matthias Mengel, die Kinder und auch Bürgermeister Steffen Mues einig: Es war an der Zeit für die Modernisierung. „Wir hatten schon Angst, dass es irgendwann gar nicht mehr geht – wegen des Denkmalschutzes“, scherzte Matthias Mengel, dem man die Freude über die Investition in seine Schule deutlich anmerkte. In den ehemals gelb gekachelten Räumlichkeiten hatte sich seit mehr als 50 Jahren bautechnisch nichts mehr getan. „Ich kann das gut beurteilen, denn ich war früher selbst hier an der Schule“, verriet der Bürgermeister den Kindern in seiner Rede.

Insgesamt 170.000 Euro hat die Stadt in das Bauprojekt an der Seelbacher Grundschule investiert. Die Räumlichkeiten wurden komplett entkernt und neu aufgeteilt – so dass mit der Sanierung auch ein Behinderten-WC entstanden ist. Die Leitungen wurden ausgetauscht, genauso wie Estrich, Boden, Fliesen, Toiletten und Urinale, Elektrik und Heizung, Fenster und Türen. Auch zusätzliche Waschtische wurden installiert, damit sich die Kinder nach dem Essen die Zähne putzen können. Und: alle Armaturen funktionieren hier ab sofort sensorgesteuert. „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, freut sich Matthias Mengel. Er sehe die Investition als Lohn für die gute Arbeit, die an der Schule geleistet werde.

„Als sogenannter Schulträger sind wir in der Pflicht, die sanitären Anlagen an den Schulen nach und nach auf Vordermann bringen“, so Mues. Dafür hat die Stadt Siegen ein Sanierungsprogramm aufgelegt – denn schließlich solle sich niemand vor den Schultoiletten ekeln müssen. Als nächstes werde im Sommer die WC-Anlage der Giersbergschule saniert, am Gymnasium auf der Morgenröthe laufe der 1. Bauabschnitt der WC-Sanierung bereits seit dem Sommer 2018.

Damit die Toiletten, die laut Mues „oft schneller schneller vermüllen und verwahrlosen, als einem lieb ist“ auch noch weiterhin so neu und sauber bleiben, forderte der Bürgermeister die Kinder der Sonnenhangschule auf, sorgsam damit umzugehen. „Ich setze auf euch.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare