Zwei 80-Jährige betroffen

Weitere Fälle von Wechselgeldbetrug in Kreuztal und Siegen

+

Kreuztal - Bereits in der letzten Woche wurden ältere Menschen um ihr Geld gebracht, nachdem sie einem Unbekannten Geld gewechselt hatten. Gestern (28.10.) ereigneten sich zwei weitere Fälle in Kreuztal und Siegen.

Gegen 11.30 Uhr wurde ein 80-Jähriger in der Tiefgarage des Kreuztaler Rathauses angesprochen mit der Bitte, Geld zu wechseln. Nachdem der Senior freundlich und bereitwillig geholfen hatte, fehlten dann mehrere hundert Euro aus dem Geldbeutel. Der Unbekannte war circa 30 Jahre alt, hatte dunkle Haare und eine dunkle Bekleidung.

Auch in Siegen passierte einem 80-jährigen Mann in der Oranienstraße das Gleiche wie dem Senior in Kreuztal. Auch hier bat ein circa 30-jähriger, dunkel gekleideter und circa 170 cm großer Mann, Geld zu wechseln. Der 80-Jährige öffnete sein Portemonnaie um zu helfen. Dies nutze der Unbekannte aus und stahl das vorhandene Scheingeld, welcher der Senior zuvor an einem Geldautomaten abgehoben hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare