Zukunft vom Torwart noch unklar

Neue Bayern-Pläne lassen Schalke wegen Alexander Nübel aufhorchen

+
Ein Verbleib von Alexander Nübel beim FC Schalke 04 wird auch wegen Manuel Neuer immer wahrscheinlicher.

Wird Alexander Nübel seinen Vertrag beim FC Schalke 04 verlängern? Neue Pläne des FC Bayern München lassen die S04-Fans aufhorchen.

  • Die ungeklärte Zukunft von Alexander Nübel beschäftigt den FC Schalke 04 weiter.
  • Jüngst ließen die Aussagen des Beraters des 23-Jährigen die S04-Fans hoffen.
  • Jetzt lassen Pläne des FC Bayern München in dem Zusammenhang aufhorchen.

Gelsenkirchen/München - Die Zukunft von Alexander Nübel (23) beim FC Schalke 04 ist unweigerlich an die von Manuel Neuer (33) beim FC Bayern München gekoppelt, wie RUHR24.de* berichtet. Weil der Rekordmeister mit dem früheren Schalker bis 2023 verlängern will, rückt eine Verpflichtung Nübels vorerst in die Ferne. So berichtet es die Sport Bild in ihrer aktuellen Printausgabe (11. Dezember).

Manuel Neuer verlängert wohl beim FC Bayern München - und Alexander Nübel beim FC Schalke 04?

Demnach attestiere man an der Säbener Straße Manuel Neuer wieder Weltklasse-Niveau. Die Zusammenarbeit mit dem Kapitän möchten die Münchener deshalb wohl bis 2023 fortsetzen. Alexander Nübel gilt indes weiter als perspektivischer Nachfolger des 33-Jährigen. Eine Verpflichtung im Sommer 2020, wenn der Vertrag des S04-Kapitäns ausläuft, scheint somit jedoch unwahrscheinlich.

Kürzlich erklärte bereits Nübels Berater, dass ein Wechsel zu Bayern München angesichts einer Vertragsverlängerung Neuers keinen Sinn ergebe*. Gemeinsam mit dem Bericht der Sport Bild ist das bereits die zweite gute Nachricht für alle Fans des FC Schalke 04 in kurzer Zeit.

Auch aus sportlicher Perspektive scheint ein Verbleib beim S04 vorerst die sinnvollere Option für Alexander Nübel zu sein. In den vergangenen Partien fiel der Schlussmann der "Knappen" immer wieder durch kleinere Unaufmerksamkeiten auf. Neben seinem Patzer vor dem 0:1 gegen Bayer Leverkusen*, flogen zuletzt immer wieder Abschläge und Pässe des gebürtigen Paderborners unkontrolliert ins Seitenaus.

FC Schalke 04: Wählt Alexander Nübel den gleichen Karriereweg wie Manuel Neuer?

Solche Unaufmerksamkeiten begleiteten auch Manuel Neuer in seiner Anfangszeit beim FC Schalke 04. Der gebürtige Gelsenkirchener verbrachte jedoch mehrere Jahre bei den S04-Profis, bevor er den Schritt zum FC Bayern München wagte. Denn in der bayrischen Landeshauptstadt ist die Toleranz hinsichtlich solcher Fehler gewiss geringer als am Berger Feld.

Ob Alexander Nübel in seiner Entwicklung bereits weit genug ist, um bereits in der kommenden Saison das Tor der Münchener zu hüten, ist mindestens ungewiss. Nicht umsonst warnen zahlreiche Experten, oder sogar der kommende Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München Oliver Kahn (50), vor einem verfrühten Wechsel zum Tabellensiebten.

"Wenn man nicht Nationaltorwart ist und sich auch international nicht die richtigen Meriten erspielt hat, kann es schnell nach hinten losgehen", warnte der langjährige Nationaltorwart bereits im April. Stattdessen solle Alexander Nübel "bei Schalke bleiben, Erfahrungen machen, Schritt für Schritt besser werden und dann in Ruhe über solche Sachen nachdenken".

FC Schalke 04: Wann fällt Alexander Nübel seine Entscheidung?

Dass es tatsächlich so kommt, wird angesichts der jüngsten Entwicklungen immer wahrscheinlicher. Allerdings: Alexander Nübel betonte bereits mehrfach, sich bei seiner wichtigen Entscheidung Zeit lassen zu wollen. Der FC Schalke 04 scheint dafür offenbar Verständnis zu haben. Denn eine "Deadline", das hat Sportvorstand Jochen Schneider (49) bereits betont, habe man dem früheren U21-Nationaltorhüter nicht gesetzt.

cke

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare