Kantersieg nach Stotterstart

Ticker: FC Bayern zerlegt Mainz - Kuriose Tor-Statistik: Das gab es zuletzt vor 21 Jahren

+
Beste Laune beim FC Bayern.

In der heimischen Allianz Arena trifft der FC Bayern auf den 1. FSV Mainz 05. Gegen den Tabellenletzten sind die Münchner klarer Favorit. Der Live-Ticker.

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 6:1 (2:1), Anpfiff: Samstag, 15.30 Uhr

FC Bayern München: Neuer - Pavard, Süle, Hernandez, Alaba - Kimmich, Thiago (79. Cuisance), Perisic (67. Davies), Coutinho (67. Müller), Coman - Lewandowski

1. FSV Mainz 05: Müller - Pierre-Gabriel, Niakhate, Hack, Martin - Baku, Fernandes, Latza (46. Malong), Boetius - Burkardt (56. Szalai), Onisiwo (83. St. Juste)

Tore: 0:1 Jean-Paul Boetius (6.), 1:1 Benjamin Pavard (36.), 2:1 David Alaba (45.), 3:1 Ivan Perisic (54.), 4:1 Kingsley Coman (64.), 5:1 Robert Lewandowski (78.), 6:1 Alphonso Davies (80.)

Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

>>> AKTUALISIEREN <<<

20.09 Uhr: Nach der Partie stand natürlich die obligatorische Pressekonferenz an. Dabei sorgten Niko Kovac und Sandro Schwarz für Lacher.

17.24 Uhr:  Welchen Bayern-Spieler haben Sie am stärksten gesehen? Stimmen Sie auf tz.de* ab! Dort finden Sie auch eine Fotostrecke samt Noten und die ersten Stimmen zum Spiel - David Alaba hat sein Tor-Geheimnis verraten.

FC Bayern nimmt Mainz auseinander - Kuriose Tor-Statistik: Das gab es zuletzt vor 21 Jahren

90. Minute (+ 1): Kimmich nochmal aus der Distanz! Müller pariert, die Ecke danach wird nicht mehr ausgeführt. Bayern setzt nach einem Stotterstart also ein Ausrufezeichen und schlägt Mainz mit 6:1. 

90. Minute: Die Partie trudelt dem Ende entgegen. Mainz kassiert in München also wieder eine Packung. Bitter: Bis zur 44. Minute sah es nicht unbedingt danach aus. Das Zauber-Tor von Alaba mit dem Pausenpfiff nahm den Mainzern den Wind aus den Segeln. Danach durften in der Offensive nochmal fast alle ran. Sechs verschiedene Torschützen beim FCB? Das gab es zuletzt 1998 gegen Hansa Rostock. Die Torgaranten: Effenberg, Helmer, Lizarazu, Zickler, Jancker, Elber. Kurios: Mittlerweile hat man beim FCB auch wieder die Tormusik, die es damals im Olympiastadion gab.

86. Minute: Bayern hat noch Lust. Gibt es das siebte Tor? Davies scheitert knapp, Cuisance versucht es aus der Ferne. Die Neuen machen nochmal Wind.

84. Minute: Holt Robert Lewandowski noch einen Rekord? Sieben Treffer nach drei Spielen sind die Vorlage - Gerd Müller hatte sie einst erzielt. Lewandowski steht nun bei sechs.

80. Minute: Mainz fällt auseinander. Chaos in der Hintermannschaft, Müller ist da, wo Müller eben ist - in der entscheidenden Zone. Er legt quer, die Kugel kommt letztlich zu Alphonso Davies, der sie über die Linie drückt. Sein zweites Bundesliga-Tor - beide gegen Mainz.

79. Minute: Die Messe ist hier endgültig gelesen. Nun ist auch Michael Cuisance auf dem Feld, er ersetzt Thiago.

Tor-Festival: FC Bayern nimmt Mainz auseinander - Neuzugang feiert Tor-Premiere

78. Minute: Fünf! Lewandowski macht doch noch sein Tor. Klasse Zusammenspiel zwischen Müller und Coman. Müller flankt von rechts rein, Lewandowski kann den Ball mutterseelenallein am Elfmeterpunkt annehmen. Er dreht sich und zieht ab, Pierre-Gabriel fälscht ab - Innenpfosten und drin.

77. Minute: Nächste Verwarnung. Malong sieht den Karton für ein Foul an Lewandowski - zurecht.

75. Minute: Es wird bunter. Auch Thiago sieht Gelb, er hatte Szalai gefoult. Vielleicht ist die Entscheidung etwas zu hart. Im nächsten Moment schwenkt die Kamera auf Ski-Legende Felix Neureuther, der am Kommentatoren-Platz sitzt und für Bayern1 kommentiert. Sein Spezl Bastian Schweinsteiger ist im Übrigen wieder Vater geworden. Das alles kann erzählt werden, weil auf dem Platz aktuell sehr wenig passiert.

73. Minute: Böser Tritt da von Lucas Hernandez gegen Onisiwo. Das gibt Gelb. Neuer hat den anschließenden Freistoß von Malong sicher. Im Gegenzug verpasst Lewandowski eine Davies-Hereingabe knapp. Sein Tor fehlt ja noch - seine bisherigen fünf Treffer erzielte der 31-Jährige in den ersten beiden Spielen. Seine Kollegen haben heute vier Stück nachgelegt.

69. Minute: Die FCB-Fans skandieren: „Deutscher Fußballmeister - FCB“. So weit ist es noch nicht. Aber wenn die Bayern sich gefunden haben, werden sie sicher wieder ein gewaltiges Wörtchen um den Titel mitreden. Der BVB ist am Abend gegen Union Berlin gefordert. Bei wa.de* gibt es den Live-Ticker!

67. Minute: Jetzt ist es so weit: Bayern wechselt und zwar gleich doppelt. Thomas Müller und Alphonso Davies stehen bereit. Perisic geht. Ein Tor und ein Assist - das passt. Auch Coutinho hat Feierabend. Davies geht auf den Flügel, Müller ins Zentrum - positionsgetreue Wechsel.

64. Minute: Deckel drauf! Kimmich serviert eine Ecke, Coman nimmt die Kugel am Fünfmeterraum mit der Innenseite und schiebt ein. Martin kommt zu spät, der Pfosten ist unbesetzt, es steht 4:1.

63. Minute: Mainz hat schon zweimal gewechselt. Wann reagiert Kovac? Vor dem Spiel hatte er schon angekündigt, dass es bei Coutinho möglicherweise nicht für 90 Minuten reicht.

62 Minute: Fast das 4:1! Coman legt für Lewandowski quer, der versucht es per Lupfer. Müller ist geschlagen, der Ball wird aber in letzter Sekunde von Niakhate geklärt.

FC Bayern gegen den FSV Mainz: Zwei Traumtore und ein Tor-Debüt für den FCB - FSV noch da?

59. Minute: Ui! Mainz lebt noch, Malong zieht ab. Sein Schuss wird von Thiago abgefälscht und geht knapp drüber. Ecke für den FSV. Die bringt aber nichts ein.

57. Minute: Mainz reagiert und bringt mit Rückkehrer Adam Szalai einen neuen Stürmer. Jonathan Burkardt geht runter. Aber ist da noch was drin? Der FCB ist nun so dominant, wie es erwartet wurde. Und: Die Tore fielen für die Gäste zu den denkbar ungünstigsten Zeitpunkten: Kurz vor und kurz nach der Pause.

54. Minute: Jetzt geht es langsam in die Richtung, die zu erwarten war! Perisic mit dem 3:1! Nach einer Flanke von Pavard auf den langen Pfosten steigt der Kroate am Fünfereck am höchsten. Müller lenkt die Kugel an die Unterkante der Latte, von dort springt sie hinter die Torlinie. 

52. Minute: Noch gibt es wenig Aufregung in der zweiten Hälfte. Gerade segelte eine Coman-Flanke durch den Mainzer Sechzehner, aber Müller war auf dem Posten.

50. Minute: Kurios ist es schon. Bislang hat Robert Lewandowski alle Bayern-Tore in dieser Bundesliga-Saison erzielt. Jetzt drehen ausgerechnet die beiden Außenverteidiger den Rückstand - Benjamin Pavard und David Alaba.

47. Minute: Die Bayern sind unverändert. Und gleich wieder auf dem Weg nach vorne. Die beiden schnellen Tore vor der Pause waren extrem wichtig für die Münchner.

46. Minute: Weiter geht‘s! Die Bayern stoßen an. Bei Mainz gab es einen Wechsel: Kunde Malong ist für Latza im Spiel.

Halbzeit: Der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder ist am Sky-Mikrofon und bewertet die erste Hälfte. Das 1:0 für seine Farben freute ihn natürlich, der Alaba-Freistoß war für ihn „traumhaft“. Geht in der zweiten Halbzeit noch was für Mainz? „Wir müssen kompakt bleiben und den Glauben haben“, sagt Schröder. 

FC Bayern gegen den FSV Mainz: Halbzeit in der Allianz Arena - Überraschung und Traumtore

Halbzeit: Da war mächtig was drin in dieser ersten Hälfte! Mainz schockt die Bayern in Person von Jean-Paul Boetius früh, die Kovac-Elf findet kaum ins Spiel. Dann sind es die beiden Außenverteidiger, die zurückschlagen. Erst trifft Benjamin Pavard mit einem sehenswerten Volley, dann zieht David Alaba per Traum-Freistoß nach. Was bringt die zweite Hälfte hier noch? Wir sind gespannt!

45. Minute (+2): Und das muss das dritte Tor sein! Perisic tankt sich über links durch, Mainz schwimmt ohne Ende. Das Tor ist leer, Thiago muss eigentlich nur noch einschieben. Er knallt die Kugel aber drüber. Zuvor war Keeper Müller aber gefoult worden - das Tor hätte wohl nicht gezählt. 

45. Minute: Alaboom! Was für eine Hütte von David Alaba! Der Österreicher streichelt das Leder aus 23 Metern mit links ins Kreuzeck. Das nächste Traumtor, Bayern führt!

45. Minute: Nochmal Freistoß für Bayern. Hack hatte Lewandowski gestoppt. Er sieht Gelb. 

42. Minute: Beide Mannschaften nehmen sich eine kleine Pause vor der Pause. Geht hier vor dem Seitenwechsel noch was? Coman setzt zum Dribbling an, wird aber rechtzeitig gestoppt.

38. Minute: Die Bayern sind jetzt hier im Spiel, haben klar die Kontrolle. Der Ausgleich ist mehr als verdient. Bei den Null-Fünfern hat man den Eindruck, dass sie dem hohen Tempo der Anfangsphase Tribut zollen müssen. Sie wollen sich in die Pause retten.

36. Minute: Das hat sich angedeutet! Pavard nagelt ihn rein, Bayern trifft zum 1:1. Und was war das bitte für eine Kiste? Perisic flankt von links rein, der Franzose nimmt die Kugel volley - Aufsetzer, Müller dran, trotzdem drin! Technisches Sahnestück. Aber das kennt man vom Verteidiger ja - es sei an sein Traumtor bei der WM 2018 erinnert.

33. Minute: Freistoß für den FCB. Lewandowski war von Niakhate gefällt worden, der dafür mit Gelb bestraft wurde. Alaba läuft schließlich an, sein Schuss aus 20 Metern geht aber genau auf die Fäuste von Müller.

30. Minute: Das muss der Ausgleich sein! Die Bayern laufen auf die Mainzer Defensivreihe zu, Coutinho spielt klug nach links auf Perisic. Der steht frei vor Müller, zielt aber links vorbei! Es ist bisher nicht sein Tag.

29. Minute: Bayern wird besser! Coman holt die nächste Ecke heraus. Die bringt aber nichts ein.

28. Minute: Gute Kombi der Bayern, Lewandowski und Coutinho dringen in den Mainz-Strafraum ein. Aber ein Abwehrbein ist dazwischen.

27. Minute: Jetzt werden die Bayern-Fans etwas lauter. Hilft es dem FCB?

25. Minute: Weiter geht‘s. Bayern kontrolliert den Ball, findet aber kein Mittel.

23. Minute: Trinkpause! So bekommen beide Trainer die Gelegenheit, Korrekturen vorzunehmen. Vor allem Niko Kovac dürfte Redebedarf haben.

19. Minute: Die Münchner mühen sich. Kimmich setzt ein Zeichen, grätscht Burkardt um. Dafür gibt es Gelb von Schiedsrichter Markus Schmidt.

16. Minute: Kleines Zwischenfazit nach einer Viertelstunde: Der Mainzer Plan geht hier in der Allianz Arena komplett auf. Gutes Verschieben, hohe Intensität in den Zweikämpfen und gezielte Nadelstiche. Das macht der FSV prima, der FC Bayern tut sich schwer. Von Coutinho und Perisic ist kaum etwas zu sehen. Lewandowski hatte eine erste gute Möglichkeit, verzog aber.

FC Bayern von mutigen Mainzern geschockt - Wann kommt die Reaktion?

15. Minute: Der FCB ist nun im Vorwärtsgang. Die ersten beiden Ecken werden aber gut geklärt. Mit Niakhate und Hack haben die Mainzer zwei Leuchttürme im Abwehrzentrum.

14. Minute: Von den Neu-Bayern ist bislang nicht viel zu sehen. Eine gute Balleroberung bei Coutinho, ein Stockfehler bei Perisic - das war‘s.

12. Minute: Mainz versteckt sich hier ganz und gar nicht. Immer wieder setzen sie die Münchner unter Druck, sind giftig. Genau das hatte Trainer Sandro Schwarz vor der Partie gefordert.

10. Minute: Bayern-Wirbelwind Coman kassiert da einen fiesen Tritt von U21-Europameister Martin. Freistoß für den FCB, der Rekordmeister ist um Kontrolle bemüht.

8. Minute: Da müssen sich die Bayern erstmal schütteln. Was war da los? Pierre-Gabriel war auf rechts vollkommen blank und durfte ungestört flanken - und das bei seinem Bundesliga-Debüt! Dann schaltete Boetius in der Mitte am schnellsten, sein Kopfball-Aufsetzer landet unhaltbar im Eck. 

6. Minute: Wahnsinn! Mainz vorne! Boetius nickt eine Flanke von rechts sauber in die Maschen. Neuer ist im Bayern-Tor ohne Chance, Pavard kommt zu spät. Das ist ein Ding.

5. Minute: Jetzt liegt Lewandowski am Boden. Foul von Latza, aber der Pole steht schnell wieder.

4. Minute: Mainz macht das bisher nicht schlecht, hat gute Kombinationen. Gefährlich wird es aber auf der Gegenseite. Coutinho erobert den Ball 30 Meter vor dem FSV-Kasten, Lewandowski schlenzt - aber knapp vorbei.

1. Minute: Mainz stößt an, spielt in Weiß von links nach rechts. Perisic sortiert sich zunächst auf der linken Bayern-Seite ein. Coutinho soll im offensiven Mittelfeld die Fäden ziehen.

15.30 Uhr: Und Abfahrt! 

FC Bayern gegen Mainz im Live-Ticker: Vier FCB-Neuzugänge und Mega-Hitze in der Allianz Arena

15.29 Uhr: Beeindruckende Choreo der Bayern-Fans in der Südkurve. Glänzt das Mittelfeld-Zentrum um Coutinho heute mit ebenso viel Kreativität? Die Münchner laufen wohl im 4-2-3-1 oder 4-3-3 auf - die Grenzen dürften fließend sein. Die Mainzer agieren im 4-4-2 mit Raute. Als Tabellenletzter mit zwei Stürmern in München? Viel Mut. Aber wie sagte Kovac vor der Partie? „Mainz ist definitiv besser als es da steht.“

15.24 Uhr: Die Spannung steigt. Und es ist heiß in der Allianz Arena. Bei Temperaturen um die 30 Grad wird es für alle Beteiligten eine schwere Aufgabe. Kovac: „Ich hoffe, es reicht bei Coutinho für 90 Minuten.“

15.14 Uhr: Niko Kovac hat sich am Sky-Mikrofon zu Wort gemeldet. Kurz vor der Partie erklärte er seine Entscheidungen zur Startelf. Coutinho sei gut drauf. „Er kommt gut in der Mannschaft an. Er freut sich, hier zu sein. Wenn nicht im Heimspiel, wann dann? Ich glaube, es ist die richtige Atmosphäre.“ 

Ob es für 90 Minuten reicht, sei dagegen noch nicht klar. Aber man habe starken Ersatz auf der Bank - zum Beispiel Thomas Müller, der nicht von Anfang an zum Zuge kommt. „Vor zwei Wochen hat man erzählt, wir haben niemanden auf der Bank. Jetzt haben wir tolle Leute auf der Bank. Ich würde mir wünschen, dass wir über die Leute reden, die spielen.“

Auch Mainz-Trainer Sandro Schwarz gab vor der Partie eine kurze Einschätzung ab. Natürlich habe man das 0:6 in München aus dem Frühjahr noch im Kopf. „Seitdem haben wir aber eine Entwicklung genommen. Wir wollen mutig sein und dagegen halten.“ Für seine Elf komme es darauf an, einfache Dinge zu machen, aber gleichzeitig zielstrebig zu sein. „Wir wollen uns über die Leistung definieren, nicht über das Ergebnis.“

15.03 Uhr: Die Bayern kommen zum Aufwärmen auf den Rasen. Die Fans freuen sich im Glutofen Allianz Arena natürlich auf den Auftritt der neuen Stars.

Auf einen muss man dagegen noch lange warten. Falls er überhaupt nach München kommt - Kai Havertz. Wie tz.de* berichtet, ärgert Lothar Matthäus das gewaltig.

FC Bayern mit überraschender Startelf gegen Mainz - Vier Neuzugänge dabei

14.43 Uhr: Niko Kovac lässt also gleich vier seiner Neuzugänge von Anfang an ran: Hinten sollen Benjamin Pavard und Lucas Hernandez den Laden dicht machen. Das hat zuletzt gegen Schalke schon gut geklappt. Die Viererkette bleibt also unverändert. Philippe Coutinho und Ivan Perisic haben ebenfalls einen klaren Auftrag: Das Spiel nach vorne ankurbeln. Sie rücken für Corentin Tolisso und Serge Gnabry ins Team. Thiago ersetzt Thomas Müller.

Beim FSV gibt es drei Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche: Daniel Brosinski, Pierre Kunde Malong und Robin Quaison sind raus. Dafür rücken Ronael Pierre-Gabriel, Ridle Baku und der 19-jährige Jonathan Burkardt in die erste Elf.

14.35 Uhr: Auch die Startelf des FSV Mainz ist raus: Was hat sich Trainer Sandro Schwarz überlegt? Es soll natürlich anders laufen als zuletzt gegen Mönchengladbach. Da gab es eine 1:3-Pleite.

Der Countdown läuft. In weniger als einer Stunde geht es hier los.

14.24 Uhr: Die Bayern-Aufstellung ist da! Trainer Niko Kovac überrascht gleich mehrmals - er bringt Philippe Coutinho und Ivan Perisic von Anfang an. Joshua Kimmich steht natürlich auch in der Startelf: Wieder im Mittelfeld!

12.45 Uhr: Robert Lewandowski trifft mit dem FC Bayern München am Samstagnachmittag auf einen seiner Lieblingsgegner. Der Torjäger hat gegen Mainz 05 eine Wahnsinns-Quote vorzuweisen, wie tz.de* berichtet.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Bundesliga-Match des FC Bayern München gegen den 1. FSV Mainz 05. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 31. August 2019, um 15.30 Uhr in der Allianz Arena.

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05: Bundesliga im Live-Ticker

München - Vor dem Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstagnachmittag stehen alle Zeichen auf Sieg für den FC Bayern München. Der Rekordmeister geht gestärkt in das Spiel gegen den Tabellenletzten. 

Die Unruhe, die zu Saisonbeginn an der Säbener Straße hereingebrochen ist, hat sich in den vergangenen Tagen gelegt. Nach dem Holperstart gegen die Hertha am ersten Spieltag gelang den Roten gegen Schalke ein souveräner Sieg. tz.de* berichtete über beide Partien.

Die lange Zeit erfolglosen Bemühungen um offensive Flügelspieler hat durch die Transfers von Ivan Perisic* und Philippe Couthino* ein versöhnliches Ende gefunden. In der Champions-League-Gruppe hat man mit Vorjahres-Finalist Tottenham Hotspur, Roter Stern Belgrad und Olympiakos Piräus eine machbare Gruppe erwischt. Und dann hat Star-Stürmer Robert Lewandowski - aktuell in absoluter Top-Form - auch noch seinen Vertrag bis 2023 verlängert, wie tz.de* berichtet. 

Fast alle Bayern-Stars gegen Mainz dabei

Personell sieht es auch gut aus. Thiago kehrt nach Problemen mit der Halswirbelsäule zurück. Stand jetzt sind außer dem erkrankten Jungstürmer Jann-Fiete Arp alle Bayern-Stars einsatzfähig. Neuzugang Philippe Coutinho soll diesmal mehr Spielminuten bekommen als beim Sieg gegen Schalke, als der Brasilianer bis zur 57. Minute auf der Bank saß. 

„Wir wollen zusehen, dass wir ihm mehr Minuten geben“, sagte Trainer Niko Kovac am Donnerstag über den neuen Star, der noch Trainingsrückstand hat. Auch die Bilanz spricht für die Münchner: In den letzten 14 Partien gab es zwölf Siege.

Wen wird Kovac gegen Mainz 05 von Beginn an bringen? Auf tz.de* finden Sie die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern.

Sandro Schwarz: Drei Dinge, die gegen Bayern München nötig sind

Mainz-Trainer Sandro Schwarz ist sich der Rolle seines Teams als krasser Außenseiter durchaus bewusst. Seine Elf ist mit drei Niederlangen in die Saison gestartet. Um aus München etwas mitnehmen zu können, bräuchten die 05-er drei Dinge: „Eine gute Verteidigung, große Effizienz im Angriff und das nötige Matchglück.“

Video: Kovac über Coutinho, Hoeneß und Lewandowski

*tz.de und wa.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

bah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare