"Alchen lebt und Alchen bebt": ATG feierte ihr 36. Stiftungsfest 

+

Alchen. Beim 36. Stiftungsfest der Alcher Turngemeinschaft lautete das Motto „Alchen lebt!“ und „Alchen bebt!“. Über einhundert große und kleine Turnerinnen und Turner gaben einen künstlerischen und sportlichen Einblick in ihren turnerischen Alltag bei der ATG. So hieß es dann zu den zwei eingeplanten Festveranstaltungen: "Volles Haus".

Die vielen Mitglieder haben wieder einmal monatelang geturnt, gebastelt, getanzt und geschwitzt, um am Stiftungsfest-Tag alles zu geben und das Publikum in der Nachmittags- und Abendveranstaltung zu begeistern.

Als Moderatoren wurden gleich zwei Sprecher verpflichtet. Am Nachmittag übernahm Marcel Krombach das Mikrofon, am Abend führte Guido Müller durch das Programm. Präsentiert wurden in diesem Jahr eine Show zu den Abenteuern von Indiana Jones, elastische Strichmännchen und ein „verführerisches“ Duett von Helene Fischer und Vanessa Mai. Im bunten Mix zeigte die Karate-Gruppe eine gespielte Mobbingszene auf dem Schulhof, natürlich aus einem Kinofilm nachempfunden, und deren handfeste Auseinandersetzung mit einem überwältigenden Ausgang. 

Neben den Urkunden und Auszeichnungen wurde es in der Abendvorstellung noch mal richtig feierlich. So wurde Beate Ising geehrt -  sie erhielt die Ehrenplakette mit Ehrennadel des Siegerland Turngaus.

Die Ehrenadel des Westfälischen Turnerbundes in Bronze erhielten: Katherine Ising, Bernd Weiss und Holger Wiederstein. Ausgezeichnet mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes in Bronze wurden Sonja Ising und Marcel Krombach. Nach dem großen Showprogramm bat der DJ zur Party mit seinem musikalischen Programm, als ehemaliger „Plattenleger“ und Entertainer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare