Beste Bedingungen beim Schülerlauf: 7000 Mädchen und Jungen aus 46 Schulen am Start

+

Weidenau. Über 7000 Schülerinnen und Schüler gingen beim 7. Volksbank-Schülerlauf an den Start. Am Morgen startete bei gutem Wetter die größte Breitensportveranstaltung der Region rund um den Weidenauer Bismarckplatz mit vielen motivierten Läufern.

Auch wenn die Startgruppen mit jeweils 15 Meter Abstand starteten, kam es trotz dieser Sicherheitsmaßnahmen zwar zu einigen leichten Stürzen und Schrammen. Rundum lief es aber gut und sicher ab beim beliebten Freizeitsport-Event. Das lag neben der hohen Motivation der Läufer sicherlich auch an dem idealen Laufwetter. Erst waren die Temperaturen noch recht frisch, aber bereits kurze Zeit nach dem Start um 9.30 Uhr stieg die Temperatur nicht nur bei den Sportlern an. 

Schüler aus 46 Schulen waren in diesem Jahr mit von der Partie. Teilnehmer von 19 Grundschulen und 27 Schulen ab der Klasse 5 hatten sich die Laufschuhe geschnürt. Die Klassen 1 bis 4 liefen eine Strecke von 1000 Metern, während die Schüler der Klassen 5 bis 13 rund 2,5 Kilometer zurücklegen mussten. Für die meisten eine Leichtigkeit. Doch gerade bei den älteren Schülern zogen einige „Lauffaule“ Kandidaten eher einen Spaziergang so kurz vor den Ferien vor. Aber Spaß hatten sie - und der soll ja bekannterweise im Vordergrund stehen. 

Volksbank-Schülerlauf - Teil 1

Volksbank-Schülerlauf - Teil 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare