Vorbereitungen laufen auf Hochtouren 

Bunt und vielfältig: Landeskinderturnfest findet vom 8. bis 10. Juni in Kreuztal statt

+
Präsentierten das Offizielle des LKTF: v.li Michael Wurmbach (Stadt Kreuztal, Schulen, Kindergärten, Sport) sowie Erich Hofmann (TV Kreuztal, Leiter Arbeitskreis Logistik), Ernst Mackel (Jugendsekretär Westfälischer Turnerbund) und Erich Neuhaus (TG Grund, Vorsitzender Bezirk Nord im Siegerland Turngau). 

Kreuztal. Es wird zweifellos das größte Sportereignis in der Stadt Kreuztal in 2018: Das Landeskinderturnfest (LKTF) des Westfälischen Turnerbundes vom 8. bis 10. Juni.

Nach den Erfahrungswerten vom letzten LKTF 2012 in Ochtrup erwarten die Organisatoren an dem Wochenende 1500 bis 2000 Kinder und Jugendliche zu den 15 Wettbewerben mit rund zehn Disziplinen, was natürlich eine riesigen logistischen Aufwand erfordert.

Um das LKTF zu einem ähnlich prächtigen Erfolg wie das 3. NRW Landesturnfest 2015 in Siegen werden zu lassen, hat sich bereits frühzeitig ein Organisationskomitee (OK) gebildet, dem zehn führende Köpfe angehören und weitere über 30 Personen zuarbeiten. Die Gesamtzahl der Helfer aus 21 Vereinen des Turnbezirks Nord schätzt Erich Hofmann (TV Kreuztal), Leiter Logistik, dabei auf etwa 400.

Nahezu die komplette Logistik-Crew vom Landesturnfest in Siegen ist auch diesmal wieder mit dabei, die meisten helfenden Vereine kommen dabei aus dem Raum Kreuztal, Netphen und Hilchenbach. „Möglichst viele Vereine ins Boot zu holen“, sei auch heuer das Ziel gewesen, so Hofmann, dem anstrengende Wochen in nächster Zeit ins Haus stehen. Wie Ernst Mackel, Jugendsekretär des Westfälischen Turnerbundes (WTB), am Mittwochnachmittag in der Nebenstelle des Kreuztaler Rathauses berichtete, sei eine steigende Nachfrage der Vereine zu vielen Fragen rund um die Großveranstaltung zu verzeichnen.

22 Vereine von insgesamt 55 interessierten Vereinen hätten bereits ihre Teilnehmer gemeldet. Über 2000 Übungsleiter im Kinderturnen und Turnfestwarte im WTB wurden im Vorfeld kontaktiert. Zudem wurde über die Verbandsmedien und über Anzeigen im Bildungsprogramm für das Kinderturnfest geworben und spezielle Flyer entworfen. Den Logo-Wettbewerb, der eine so große Resonanz wie noch nie erfuhr (16 Entwürfe wurden eingereicht), gewann Lars Heinrich (TV Kreuztal). Darin enthalten ist auch der markante Kindelsbergturm.

Informieren können sich alle Interessierten über die eigens angelegte Homepage www.LKTF-kreuztal.de oder auf Facebook, das während des Events „als zentrale Kommunikationsplattform“ dienen soll, so LKTF-Pressesprecher Christoph Schütz (TuS Müsen). Untergebracht werden sollen die jungen Sportler in 90 Klassenräumen der Clara-Schumann-Gesamtschule, des Städtischen Gymnasiums und der Ernst-Moritz-Arndt-Realschule.

In den Schulgebäuden erfolgt auch die Essenausgabe durch die Kölner Catering-Firma „Kommando Verpflegung“. Die Firma wird beim Frühstück, bei dem auch direkt die Lunchpakete für den Tag verteilt werden, und beim Abendessen tatkräftig von den Turnvereinen Eichen, Fellinghausen und Kreuztal unterstützt. Dankbar ist das OK über die perfekte Zusammenarbeit mit der Stadt Kreuztal, die ihrem Ruf als „Sportstadt“ natürlich mit einem solchen Großevent alle Ehre machen kann. So hat Bürgermeister Walter Kiß auch gerne die Schirmherrschaft übernommen und extra wegen des Festes seinen Urlaub verlegt. Ebenso sind auch die Feuerwehr und das DRK Kreuztal in die Veranstaltung miteingebunden und Ärztin Dr. Karin Irle wird ehrenamtlich im Einsatz sein.

Auch die Schüler der 60 Grundschulen im Kreisgebiet haben die Chance, das Kinderturnabzeichen zu erwerben. „Die Inklusion ist uns ganz wichtig“, machte Hofmann in diesem Zusammenhang deutlich. Gerne möchte man den Kreuztaler Verein Invema für eine Kooperation gewinnen, die Gespräche laufen hier noch.

Offiziell eröffnet wird das LKTF der „kurzen Wege“ am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr auf dem Kleinspielfeld im Stadion Stählerwiese. Tags darauf finden die Kinderwettkämpfe der unterschiedlichsten Fachgebiete von Turnen bis Schwimmen für Einsteiger bis Fortgeschrittene statt. Schwerpunkt ist der Wahlwettkampf, ein Drei- oder Vierkampf im Gerätturnen, der Leichtathletik, im Schwimmen (Freibad Buschhütten), am Trampolin und im Rope-Skiping. Bis zu 1000 Teilnehmer im Alter zwischen 6 und 15 Jahren werden hier erwartet. „Wir wollen die bunte und vielfältige Turnfesttradition weiterleben lassen“, sagte Schütz.

Das meiste Geschehen spielt sich rund um das Stadion Stählerwiese und die unmittelbar benachbarten Sporthallen ab. Abends klingt der kurzweilige Tag mit einer Open Air-Disco im Stadion aus. Für circa 12 Uhr am 10. Juni ist die große Abschlussveranstaltung mit der Show der Sieger geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare