Gemeinsam aus der Taufe gehoben

Drei Tennisvereine veranstalten 1. Süd-Siegerland Masters 

+
Die Turnierleiter (v.l.n.r) Thorsten Seiler (TV Altenseelbach), Bastian Haarmeyer (TC Wilgersdorf), Elke Kölzer und Henrike Glowick (beide TV Eiserfeld) bei der Präsentation des 1. Süd-Siegerland Masters.

Eiserfeld – Zu Beginn der Sommerferien veranstalten die Süd-Siegerländer Tennisvereine seit mehreren Jahren ihre beliebten Leistungsklassen (LK)-Turniere. Zudem ist zum Abschluss des Sommers das 1. Süd-Siegerland Masters geplant.

Den Auftakt macht in diesem Jahr die 15. Auflage des REWE-Cups des Tennisvereins Eiserfeld vom 22. bis 28. Juli auf der Schränke. Dort können die heimischen Akteure neben den begehrten Leistungsklassen-Punkten sogar auch 10 Euro pro Matchgewinn einstreichen.

Nahtlos weiter geht es vom 28. Juli bis bis zum 3. August mit dem 10. markenbaumarkt24-Cup des Tennisclubs Wilgersdorf an der Neuen Hoffnung weiter.

Der Tennisverein Altenseelbach führt seine 12. Altenseelbach Open vom 3. bis 11. August im Breitelbachtal durch. Die Verantwortlichen der drei Turniere stimmen aufgrund des engen Rahmenterminkalenders des Westfälischen Tennisverbandes die Turnierzeiten seit vielen Jahren gemeinsam ab.

Gemeinsames Turnier zum Abschluss

In der jüngeren Vergangenheit reifte die Idee, das Tennisjahr doch mit einer gemeinsamen Turnierveranstaltung der drei befreundeten Vereine ausklingen zu lassen. So hoben die Turnierleiter in diesem Jahr erstmals das Süd-Siegerland Masters aus der Taufe und laden für den 26. bis 29. September die Akteure des REWE-Cups, des markenbaumarkt24-Cups und der Altenseelbach Open zur Teilnahme am Masters ein.

Teilnahmekriterien sind dabei die Anzahl der Teilnahmen an den drei Turnieren, die Platzierungen sowie Fair-Play-Verhalten. Je nach Teilnehmerzahl findet das Masters auf mehreren Anlagen der ausrichtenden Vereine statt.

Finale in Eiserfeld

Die Finalspiele werden in Eiserfeld ausgetragen. Das Süd-Siegerland-Masters ist als LK-Turnier vom Verband genehmigt und bietet zum Ende des Bewertungsjahres die Chance auf weitere Wertungserfolge.

Die Veranstalter verzichten auf die Einnahme eines Nenngeldes. Lediglich die DTB-Turniergebühr in Höhe von fünf Euro wird erhoben und an den Deutschen Tennisbund abgeführt.

Die Turniermacher verkünden unisono: „Wir wünschen uns einen gemeinsamen, sportlich-fairen und auch geselligen Saisonabschluss im Kreise unserer Tennisfamilie“.

An alle interessierten Tennispieler und Tennisspielerinnen erfolgt der eilige Hinweis: Meldeschluss für den REWE-Cup ist Donnerstag, 18. Juli. Alle wichtigen Infos zu den Turnieren sind unter www.mybigpoint.tennis.de unter Angabe der Postleitzahlen von Eiserfeld (57080), Wilgersdorf (57234) und Altenseelbach (57290) zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare