12. bis 17. November 

Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaft in Chile: Fünf Aktive des MSC Freier Grund am Start

Bereits auf dem Weg nach Chile: v.li. Rolf Nickolai, Sven Roth, Heirich Schmidt, Stefanie Schmidt, Max Bindemann, Florian Ebener und Alexander Gehlert.

Siegerland/Vina del Mar. Die Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaft findet vom 12. bis 17. November in Vina del Mar in Chile statt. Mit dabei: fünf Fahrer vom MSC Freier Grund.

Vina del Mar befindet sich an der chilenischen Küste etwa eine Stunde und 30 Minuten von Santiago entfernt.

Rund 1600 Kilometer auf dem umfangreichen Programm. Diese verteilen sich auf fünf Fahrtage, an denen die Fahrer im Durchschnitt sieben Stunden unterwegs sind. Am 6. Tag findet das Abschluss-Motocross statt.

Die Fahrer der Vintage-Trophy bestreiten nur zwei Fahrtage und das Abschlusscross an Tag 6. An den TAgen eins bis fünf werden jeweils drei Unterschiedliche Sonderprüfungen gefahren (Cross Test und Enduro Test).

In diesem Jahr nehmen 450 Fahrer aus 27 Nationen teil. Deutschland wird wieder mit einem großen Team von Sportlern, Betreuern und Mitreisenden vor Ort sein (etwa 100 Personen) 33 deutsche Fahrer werden in Chile an den Start gehen. Der MSC Freier Grund im ADAC Westfalen ist in diesem Jahr mit fünf Fahrern vertreten.

Rolf Nickolai (Neunkirchen) und Sven Roth (Burbach) werden in der Vintage Trophy an den Start gehen. Florian Ebener (Neunkirchen), Max Bindemann (Mittenaar) und Alexander Gehlert (Mittenaar) stellen sich für unterschiedliche Clubteams den Herausforderungen.

Außerdem reisen Heinrich Schmidt als FIM Steward und Stefanie Schmidt (beide Neunkirchen) als deutsche Jury-Delegierte mit nach Chile. Heinrich Schmidt ist vor Ort für die FIM tätig und unterstützt das deutsche Team bei der Organisation, Stefanie Schmidt vertritt das deutsche Team vor und während der Veranstaltung und ist vor Ort in die Organisation im deutschen Team mit eingebunden.

Ergebnisse und Infos zur Veranstaltung gibt es online unter: www.fim-isde.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare