Drei Erfolge für Spieler des TV Eiserfeld

Frank Löcherbach macht Triple bei Altenseelbach Open perfekt

+
Frank Löcherbach sicherte sich den Hattrick in der Herren 40-Konkurrenz und wurde zum alleinigen Rekordturniersieger der Altenseelbach Open.

Altenseelbach. Mit dem Sieg des hessischen Gruppenliga-Akteurs Timo Dittmann (LK 7, TC Schönbach) in der Herren-Konkurrenz gingen am Samstagabend die achttägigen 11. Altenseelbach Open des TV Altenseelbach zu Ende,

Das Turnier war in diesem Jahr mit einem Preisgeld von insgesamt 1500 Euro dotiert und verzeichnete 100 Meldungen mit 119 Teilnehmern. Bereits zuvor hatte sich bei den Herren 40 Frank Löcherbach (LK 6, TV Eiserfeld) zum neuen alleinigen Titel-Rekordhalter des Leistungsklassen-Traditionsturniers gekrönt, das erneut von TVA-Sportwart Thorsten Seiler und seiner vielköpfigen Helfercrew perfekt organisiert wurde.

Seinen fünften Turniersieg (einmal Herren 30, viermal Herren 40) in der Breitelbachstraße feierte der an Position eins gesetzte Löcherbach gegen Ingo Gross (LK 7, Vfl Kirchen) bei herrlichem Sonnenschein mit einem hochverdienten 6:3, 6:3-Erfolg. Löcherbach machte damit seinen lupenreinen Hattrick in der 40er-Konkurrenz perfekt. „Ich habe druckvoll gespielt und Ingo wenig Luft gelassen, sein Spiel aufzubauen. Somit konnte ich ihn an der Grundlinie halten. Zudem habe ich variables Tennis gezeigt und gut aufgeschlagen", zeigte sich Löcherbach nach der für ihn rundum perfekten Woche überglücklich und feierte mit seinem Anhang bei der im Anschluss an die Siegerehrung veranstalteten Players-Night mit DJ Stefan (Neunkirchen) bis tief in die Nacht im Clubheim. Rund 100 Tennisfans hatten die Finalspiele auf den drei Sandplätzen verfolgt.

Ebenfalls ohne Satzverlust holte sich der topgesetzte Dittmann seinen ersten Titel auf der malerisch gelegenen Anlage, nachdem er im Vorjahr noch im Finale gegen Christof Brenner (DR 571, TC Bad Ems - fehlte in 2018) den Kürzeren gegzogen hatte. Diesmal stand dem 24-Jährigen der rheinland-pfälzische Youngster Robin Ruthardt (LK 9, ASG Altenkirchen) gegenüber, der speziell im ersten Durchgang viel zu viele unerzungene Fehler fabrizierte und diesen folgerichtig mit 1:6 abgeben musste. Im zweiten Satz verlief die nicht hochklassige Begegnung spannender, doch in den entscheidenden Augenblicken setzte Dittmann erneut die Akzente und strich nach dem 7:5 und über einer Stunde Spieldauer die Siegprämie von 250 Euro ein. „Im zweiten Satz wurde es enger, ich habe nachgelassen und teilweise unkonzentriert gespielt. Am Ende habe ich aber die Nerven behalten", freute sich der Lehramtsstudent, der nach eigener Aussage gerne im kommenden Jahr seinen Titel verteidigen möchte, da er sich sehr angetan von der lockeren Turnieratmosphäre sehr angetan fühlt.

Die weiteren drei Einzel-Turniersiege gingen auf die Konten von Rouven Bald (LK 7, TC Iserlohn), der in einem dramatischen Herren 30-Match den sehr gut aufspielenden Stephan Zieten (LK 13, TC Wilgersdorf) erst im Match-Tiebreak bezwingen konnte, Andreas Bardi (LK 7, TV Eiserfeld), der im Herren 50-Endspiel dem Überraschungsfinalisten Volker Schwarz (LK 14, 1. TC Wahlbach) beim 6:1 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ, und Eckhard Schneider (LK 14. TV Eiserfeld), dessen Gegner Rüdiger Hess (LK 17, TuS Eisern) verletzungsbedingt nicht zum Finale antreten konnte.

Den mit einer Siegprämie von 250 Euro dotierten Titel in der Mixed-Konkurrenz, die im Kreisgebiet seit 2013 einzig in Altenseelbach angeboten wird, sicherte sich die junge Paarung David Ruthardt (LK 8, ASG Altenkirchen) und Marlene Cramer (LK 11, TC Milstenau), die im Endspiel Tom Köhler (LK 7, VfL Kirchen) und Caroline Friese (LK 15, TV Eiserfeld) mit 6:1, 6:0 vom Court „schossen". 

Turnierchef und TVA-Sportwart Thorsten Seiler zog bei der Siegerehrung, der auch Neunkirchens Bürgermeister Bernhard Baumann mit großem Spaß beiwohnte, ein durchweg positives Fazit. „Das Turnier mit ganz vielen Stammspielern ist super fair gelaufen. Die Atmosphäre und die Stimmung durch die heimischen Tennisfreunde war erneut perfekt. Die Zusammenarbeit mit den Turnierveranstaltern des TV Eiserfeld (REWE-Cup) und TC Wilgersdorf (markenbaumarkt24-Cup) verlief völlig unkompliziert. Hier entwickelt sich eine Süd-Siegerländer-Tennisgemeinschaft, das ist schön." TVA-Präsident Werner Schönau, der zusammen mit Seiler das Turnier 2008 anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums aus der Taufe gehoben hatte, pflichte Seiler bei und dankte ihm für sein großes Engagement rund um die Organisation während der Turniertage und in den Wochen davor. „Man fühlt sich jetzt schon erleichert. Das Wetter hat sehr gut mitgespielt und es hat keine Streitfälle gegeben, das macht Spaß. Ich habe mich gefreut, dass ich wieder viele Stammspieler begrüßen konnte." Aufgrund der großen positiven Resonanz will der TVA natürlich auch im Sommer 2019 für prickelnde Tennismatches bei der dann zwölften Auflage der Altenseelbach Open sorgen. 

Die Ergebnisse: Herren-Finale: Timo Dittmann (LK 7, TC Schönbach)-Robin Ruthardt (LK 9, ASG Altenkirchen) 6:1, 7:5; Spiel um Platz 3: David Ruthardt (LK 8, ASG Altenkirchen)-Michael Skoumal (LK 18, TC Gottfried von Cramm) kampflos für Ruthardt Herren-Nebenrunde-Finale: Sascha Linke (LK 10, VfL Kirchen)-Finn Stinner (LK 15, TV Altenseelbach) 6:2, 6:2; Spiel um Platz 3: Tom Bell (LK 21, TC Wilgersdorf)-Achim Stockhecke (LK 23, TuS Ferndorf) 2:6, 6:3, 10:8 Herren 30-Finale: Rouven Bald (LK 7, TC Iserlohn)-Stephan Zieten (LK 13, TC Wilgersdorf) 3:6, 6:1, 10:8; Spiel um Platz 3: Peter Klink (LK 17)-Patrick Nickel (LK 19, beide SV Gosenbach) 6:4, 7:5 Herren 30-Nebenrunde-Finale: Lothar Alof (LK 23, TC Siegen)-Matthias Knipp (LK 22, TV Altenseelbach) 5:7, 6:0, 10:3; Spiel um Platz 3: Sven-Michael Rath (LK 23, TC Ludwigseck Salchendorf)-Jens Kinder (LK 22, TC GW Herdorf) 7:5, 4:6, 10:4 Herren 40-Finale: Frank Löcherbach (LK 6, TV Eiserfeld)-Ingo Gross (LK 7, VfL Kirchen) 6:3, 6:3; Spiel um Platz 3: Thorsten Durow (LK 13, TC Wilgersdorf)-Wieland Haas (LK 9, TuS Ferndorf) 6:0, 7:6 Herren 50-Finale: Andreas Bardi (LK 7, TV Eiserfeld)-Volker Schwarz (LK 14, 1. TC Wahlbach) 6:2, 6:0; Spiel um Platz 3: Michael Rothe (LK 13, TC BW Neunkirchen)-Martin Schwarzer (LK 12, TV Eiserfeld) 6:3, 6:0 Herren 50-Nebenrunde-Finale: Markus Sahm (LK 17, TV Eiserfeld)-Werner Fuchs (LK 14, 1. TC Wahlbach) 5:7, 7:6, 10:2; Spiel um Platz 3: Henning Becker (LK 17, TV Altenseelbach)-Matthias Bieker (LK 23, TuS Ferndorf) 2:6, 6:3, 12:10 Herren 60-Finale: Eckhard Schneider (LK 14, TV Eiserfeld)-Rüdiger Hees (LK 17, TuS Eisern) kampflos für Schneider; Spiel um Platz 3: Jürgen Amos (LK 16, TV Eiserfeld)-Jürgen Porr (LK 17, TuS Hachenburg) 7:5, 6:4 Herren 60-Nebenrunde-Finale: Gerhard Bremer (LK 14, 1. TC Wahlbach)-Walter Bald (LK 18, TC Lütringhausen) 6:1, 6:1; Spiel um Platz: Wolfgang Becker (LK 18, TuS Eisern)-Josef-Hermann Bettendorf (LK 15, TV Eiserfeld) kampflos für Becker Mixed-Finale: David Ruthardt (LK 8, ASG Altenkirchen)/Marlene Cramer (LK 11, TC Milstenau)-Tom Köhler (LK 7, VfL Kirchen)/Caroline Friese (LK 15, TV Eiserfeld) 6:1, 6:0, Spiel um Platz 3: Robin Ruthardt (LK 9, ASG Altenkirchen)/Celine Strauch (LK 14, TC Rosenheim)-Frank Rübsamen (LK 9, TuS Ferndorf)/Eva-Elena Simon (LK 19, TV Altenseelbach) kampflos für Ruthardt/Strauch Mixed-Nebenrunde-Finale: Stefan Schmidt (LK 20)/Katrin Kuhnhöfer (LK 19, beide TC Druidenstein)-Oliver Höfer (LK 20)/Julia Kreß (LK 23, beide Sportverein Gosenbach) 6:4, 6:0; Spiel um Platz 3: Finn Stinner (LK 15, TV Altenseelbach)/Anna Schumann (LK 18, TC Rosenheim)-Christine Gücker (LK 16, TV Rosenthal)/Peter Gücker (LK 23, TC BW Neunkirchen) kampflos für Stinner/Schumann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare