Haas-Rücktritt: Dominik Dapprich neuer 1.Vorsitzender

Führungswechsel in Alchen: Dominik Dapprich löst Ulrich Haas ab  

+
SFS-Co-Trainer Dominik Dapprich (li.) hat Ulrich Haas als 1.Vorsitzenden des TuS Alchen abgelöst.

Alchen. Paukenschlag beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Alchen. Bei der Jahreshauptversammlung legte Vereinsvorsitzender Ulrich Haas sein Amt nieder, obwohl er regulär noch für ein weiteres Jahr gewählt war.

Nachfolger von Ulrich Haas und damit neuer 1. Vorsitzender des insgesamt 550 Mitglieder zählenden Klubs aus dem Alchetal ist Dominik Dapprich.

Der inzwischen 68-jährige Rentner und frühere Heizungs- und Lüftungsbauer Ulrich Haas lüftete einen Tag vor seiner Abreise in den Urlaubdas Geheimnis. Nach insgesamt neun Jahren als 1.Vorsitzender hat er sein Amt offensichtlich „notgedrungen“ abgeben. Im Gespräch mit dem Sport- und Politfunktionär wurde deutlich, dass wohl ein „Generationenkonflikt“ Auslöser des unerwarteten Rücktritts war.

„Die Jungen wollen es wohl besser machen, da muss man ihnen eine Chance geben“, meinte Ulrich Haas rückblickend – allerdings ohne Zorn. Insgesamt 35 Jahre ist er inzwischen Mitglied des TuS Alchen, über ein Jahrzehnt arbeitete er an verantwortlicher Stelle im Vorstand mit, zunächst als Beisitzer, danach neun Jahre als 1.Vorsitzender. Mit der 1.Mannschaft stiegen die „Ölcher“ unter der „Regentschaft“ von Ulrich Haas aus der C- über die B- in die A-Kreisliga auf.

In diese Zeit fallen unter anderem auch der Bau des neuen Kunstrasenplatzes (2009) sowie die Sanierung des Sportheims, Gründung einer Herzsportgruppe, des Lauftreffs, der Turngruppe und der Ski-Gymnastik. Hier hat sich Ulrich Haas mit sehr viel Herzblut sowohl aktiv als auch auch passiv eingebracht.

Etliche Jahre war Ulrich Haas zudem Leiter der Tennisabteilung. Abteilungsleiter gebracht. Auch auf der kommunalpolitischen Ebene ist Ulrich Haas seit vielen Jahren aktiv.

Als Mitglied im Rat der Stadt Freudenberg gehört Ulrich Haas seit zweieinhalb Jahren auch als sachkundiger Bürger dem Bau- und Verkehrsausschuss des Kreises Siegen Wittgenstein an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare