Aus der Not geboren: Erster Vereinscup des SV Setzen war ein voller Erfolg

+

Geisweid – Eigentlich wollte der SV Setzen zu Jahresbeginn sein traditionelles Fußball-Senioren-Hallenturnier für Kreisligateams am Geisweider Schießberg veranstalten.

Doch weil sich nur vier externe Mannschaften angemeldet hatten, machte der rührige Club mit seinen 450 Mitgliedern, darunter bemerkenswerte 230 Jugendliche, aus der Not eine Tugend und veranstaltete kurzerhand den „1. Setzer Vereinshallencup“ mit zehn Mixed-Teams aus den eigenen drei Herren-Senioren-Teams, der Damen-Mannschaft, der zwei Alten-Herren-Formationen und der A-Jugend. 

„Wir wollten wieder ein Turnier mit höherklassigen Mannschaften ausrichten. doch die Mannschaften suchen sich Turniere aus, wo es ein besseres Preisgeld gibt“, so Oliver Kuly, 1. Vorsitzender des SV Setzen. Der SV Setzen habe aber keinen Sponsor für ein solches gut dotiertes Hallenturnier und somit habe man diesen internen Cup „aus der Not geboren“, berichtete Kuly, der selbst als Keeper des Teams "Jeremias Halbe" die Handschuhe überstreifte und sich mit mehreren Paraden auszeichnen konnte. 

Die Resonanz sei mit rund 70 Akteuren im Alter von 16 bis 62 Jahren in den zehn ausgelosten Mixed-Teams „sehr positiv“ gewesen, weshalb an eine Neuauflage im kommenden Jahr gedacht werde, sofern das traditionelle Turnier erneut nicht ausgetragen werden könne. Gerade auch die von der regulären Saison sehr beliebte „3. Halbzeit“ wurde am Schießberg bestens angenommen. Als Sieger aus dem spaßigen und fairen Turnier ging das Team Sandro Puglisi hervor, das im Endspiel das Team Michel Schwarzfärber kanpp mit 2:1 bezwang. Über den dritten Platz durften sich die Kicker des Teams Matze Scholz freuen, die sich deutlich mit 4:0 gegen das Team Serkan behaupteten. Im ersten Halbfinale gewann Sandro Puglisi gegen Serkan mit 5:0 und im zweiten Semifinale schaltete Michel Schwarzfärber die Truppe von Matze Scholz mit 2:0 aus. Nächster geselliger Höhepunkt im Vereinsleben ist das Winterfest, voraussichtlich am Samstag, 1. Februar, in der Kultur- und Festhalle. Reichlich Fußballkost mit externen Mannschaften gibt es dann wieder in der letzten Juli-Woche bei der 56. Setzer Sportwoche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare