Verantwortliche hoffen auf Handball-Euphorie nach der WM-Pause

"Heimspiel" gegen Hamburg: TuS Ferndorf spielt erneut in der Schwalbe Arena

+
Freuen sich auf das Heimspiel in der Schwalbe-Arena: v.li. Mirza Sijaric und Frank Böcking. 

Kreuztal. Den Arena-Rekord knacken, ein größeres handballbegeistertes Publikum ansprechen und ganz nebenbei den HSV Hamburg besiegen – so blickt der Zweitligist Ferndorf auf das Heimspiel am 16. Februar 2019.

Denn das Match findet nicht wie gewohnt in der Stählerwiese, sondern in der Schwalbe Arena in Gummersbach statt. Und die soll bestenfalls komplett gefüllt sein, so Mirza Sijaric, sportlicher Leiter des TuS Ferndorf: „Wir sind von unseren Fans überzeugt, dass sie alle zahlreich erscheinen und ihre Mannschaft anfeuern“.

Vorverkauf startet am 8. Dezember

Auch mit einem abwechslungsreichen Programm in der Halbzeit will der TuS in die Arena locken. Während die Tickets regulär ab Samstag, 8. Dezember, zum Verkauf stehen, haben Dauerkartenbesitzer bereits ab jetzt die Möglichkeit, zusätzliche Tickets zu erwerben. Los gehen die Preise ab zwölf Euro für Stehplätze bis 22 Euro für Karten der Kategorie eins. Dauerkartenbesitzer erhalten ihre Plätze zum selben Preis wie im Handballdorf.

Auch für die Fahrt ins „Wohnzimmer“ des VfL ist bereits gesorgt: Shuttlebusse der Wern-Group bringen Fans in die Arena. Der TuS freue sich ganz besonders auf diese Partie. „Das wird ein Spiel gegen den sympathischsten Gegner der Liga“, so Sijaric. Gegeneinander haben die beiden Teams noch nie gespielt, auch daher gäbe es keinen besseren Gegner für die Mannschaft aus Ferndorf, ist sich Frank Böcking, Geschäftsführung, sicher.

Bei der Partie handelt es sich übrigens um das erste Heimspiel nach der Handball-Weltmeisterschaft, die am 10. Januar startet. „Daher hoffen wir, dass die Fans mit einer Menge Euphorie mit uns in die Schwalbe Arena kommen“, so Böcking weiter. Weitere Infos zum Kauf der Karten sowie den Preisen in allen Kategorien erhalten Fans auf der Website unter www.tus-ferndorf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare