TV Jahn Siegen erfolgreichster Florett-Club bei Landesentscheid

Hoppe und Faber ganz oben

Erneut erfolgreiche Fechter: (v. li.) Jahn-Trainer Frank Matzner und Emelie Schneider sowie vorne (von links) Theresa Hoppe, Sophie Germann, Anna Hoppe, Justus Faber, Mia Böcking und Phil Pena Wirth.

Gütersloh/Siegen. Doppelte Spitzenposition in Westfalen: Bei den Westfälischen B-Jugend Meisterschaften in Gütersloh war die Fechtabteilung des TV Jahn Siegen mit ...

Gütersloh/Siegen.

Doppelte Spitzenposition in Westfalen: Bei den Westfälischen B-Jugend Meisterschaften in Gütersloh war die Fechtabteilung des TV Jahn Siegen mit zwei Landes- und Vize-Meistertiteln und insgesamt sechs Medaillenrängen der erfolgreichste Fecht-Verein Westfalens in der olympischen Disziplin „Florett“ und konnte die Spitzenposition auf der westfälischen Landesrangliste in der Saison 2017/2018 weiter ausbauen.

Die Schützlinge von Jahn-Trainer Frank Matzner dominierten im älteren Jahrgang der B-Jugend die Konkurrenz aus Westfalen und den hiesigen Landesleistungsstützpunkten im Damen- und Herrenflorett deutlich. Sie dürften sich nach diesem zweiten von den insgesamt vier Qualifikationsturnieren im westfälischen Landesverband die Teilnahme an den Deutschen B-Jugend Meisterschaften am 12./13. Mai 2018 in Baden-Baden gesichert haben. „Wir sind Landesmeister, und unser Florett-Nachwuchs stürmt weiter an die Ranglistenspitze in Westfalen“, freute sich Matzner. Denn aktuell befinden sich sieben B-Jugendliche des TV Jahn Siegen auf einem für die Deutschen B-Jugend Meisterschaften qualifiziertem Ranglistenplatz, und alle zwölf Teilnehmer bei der Landesmeisterschaft konnten sich in die Punktevergabe fechten.

Besonders spannend verlief das „Vereinsduell“ im Finale des Herrenfloretts, wo der amtierende NRW-Meister Justus Faber auf Phil Pena Wirth traf und das Gefecht knapp mit 10:8 für sich entschied, nachdem beide die Vorrunde und die folgenden Direktausscheidungen klar gewannen. Mit 24 Punkten auf Platz eins (Faber) und 18 Punkten auf Platz zwei (Pena Wirth) führt das Duo die WE-Rangliste U14 Herrenflorett an.

Im Damenflorett siegte Anna Katharina Hoppe im Finalgefecht deutlich mit 10:5 und holte den zweiten Titel nach Siegen. Zuvor verlor im selben Jahrgang Sophie Madeleine Germann das Halbfinale mit 9:10.

Auf der WE-Rangliste U14 Damenflorett belegt Hoppe Platz eins (24 Punkte) und Germann Platz zwei (18 Punkte). Im Florett weiblich Einzel B-Jugend (J) konnte sich im Kampf um Platz drei Emelie Schneider vom ebenso knapp mit 10:9 gegen Dorothea Schlüter durchsetzen. Eine gute Leistung zeigte auch Theresa Sophie Hoppe im Damensäbel, die einen weiteren Vize-Titel für den TV Jahn Siegen gewann und mit 10 Punkten auf Platz drei der WE-Rangliste U13 Damensäbel steht. Im Florett weiblich Einzel B-Jugend (Ä) kamen Lisa Hulvershorn (5.), Maria Schnorr (7.) und Pauline Steinheimer (8.).

Bei den Herren im Florett männlich Einzel B-Jugend (Ä) belegten die Florettfechter Julius Dieterich Platz fünf und David Bayerl Platz sieben.

Zeitgleich fand auch das Michaelisturnier in Gütersloh statt, wo die amtierende Westfalenmeisterin Mia Böcking (DFL Schüler 2007) mit einer überragenden Leistung Platz eins erreichte und zudem beim international stark besetzten Brendow- Cup in Moers erst im Halbfinale gegen Talitha Sluman von Holland Schermen (NED) ausschied und Bronze mitnahm.

„Selbstverständlich sind wir über die Titel und die doppelte Spitzenposition auf der Westfalen-Rangliste froh, aber auch die breite Aufstellung des Siegener Nachwuchs sehen wir als einen ganz großen Erfolg“, sagte Matzner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare