Erster NRW-Meister in der 90-jährigen Vereinsgeschichte

TV Jahn Siegen hat Grund zum Jubeln: Justus Faber Landesmeister im Fechten

Frank Matzner freut sich mit seinen Schützlingen über die überragenden Leistungen: v.li. Mia Böcking, Justus Faber, Anna Hoppe und Phil Pena Wirth.

Siegen. „Wir sind NRW-Meister 2017“, freute sich Jahn-Trainer Frank Matzner über den historischen Sieg von Florettfechter Justus Faber bei den Landesmeisterschaften in Duisburg.

Zum ersten Mal in der jetzt 90-jährigen Geschichte der Fechtabteilung des TV Jahn Siegen, und damit auch ein Novum für den leistungsorientierten Fechtsport in Siegen, gelang es dem TV Jahn Siegen den Meistertitel zu holen.

Und neben dieser Spitzenleistung glänzten die Siegener Florettfechter mit drei weiteren Medaillenrängen und vier Finalisten unter den „besten Acht“ im fechtsportlich starken Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Für den aus dem rheinland-pfälzischen Kirchen (Sieg) stammenden und im TV Jahn Siegen trainierenden Florettfechter Justus Faber (Herrenflorett B-Jugend J. 2004) ver- lief die NRW-Meisterschaft bereits in der Vorrunde überragend, in der lediglich das Gefecht mit Deniz Köller vom Dürener FK knapp mit 4:5 zugunsten seines rheinischen Kontrahenten ausging. Alle anderen Gefechte gewann er souverän. Auch das Finale gegen Tobias Schulz vom TSV Bayer 04 Leverkusen dominierte Justus Faber und siegte 10:5.

Sieben weiteren Schützlingen von Jahn-Trainer Frank Matzner gelang bei der NRW-Meisterschaft der Einzug unter die Finalisten der besten Acht. Phil Pena Wirth verlor im Halbfinale das Duell mit Tobias Schulz vom TSV Bayer 04 Leverkusen, erreichte jedoch ebenfalls mit sehr starker Leistung weit vor der Konkurrenz vom Bundesleistungszentrum OFC Bonn einen Medaillenrang auf Platz drei. Im Damenflorett B-Jugend Jahrgang 2004 trafen die beiden Jahnfechterinnen Anna Hoppe und Sophie Germann aufeinander, wobei Hoppe der Einzug ins Halbfinale gelang. Auch dieses gefecht gewann sie, zog dann aber im Fionale den Kürzeren und wurde somit Vizemeisterin. Sophie Germann wurde am Ende Fünfte. Die Newcomerin Mia Böcking (Damenflorett Schüler Jahrgang 2007) vom TV Jahn Siegen, die in der Vorrunde von acht Gefechten nur ein Duell verlor und die Vorrundenplatzierung eins erreichte, gewann mit Bronze die vierte Meisterschaftsmedaille für den TV Jahn Siegen.

Und unter die besten Acht in ihren Startklassen kamen auf Platz fünf Marie Hulvershorn (DFL Schüler Jahrgang 2007) und Sophie Germann (DFL B-Jugend Jahrgang 2004), auf Platz sechs Tim Eckert (HFL Schüler Jahrgang 2007) und auf Platz acht Emelie Schneider (DFL Schüler A Jahrgang 2005).

Kommentare