Stadtsportverband Freudenberg ehrte seine besten Sportler

Lena-Sophie Uebach und Jonas Schreiber gekürt

+
Zahlreiche Ehrungen fanden bei der Sportlerwahl des Stadtsportverbandes Freudenberg statt. Erstmals kamen die Sportler auch persönlich zu Wort. 

Büschergrund. Ein Festabend für die besten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres, veranstaltete der Stadtsportverband Freudenberg in der Aula des Schulzentrums an der Eicher Seite.

Eine stattliche Liste hatte sich die Vorsitzende Beate Uebach herausgearbeitet, um an diesem Abend die Leistungen der jungen und schon etwas älteren Sportler aus dem vergangen Jahr zu würdigen.

Im gut besuchten Festsaal konnte die Stadtsportverband-Vorsitzende Beate Uebach neben den vielen Sportlern und ihren Betreuern auch Bürgermeisterin Nicole Reschke und Anke Flender vom städtischen Familien, Schul, Sozial- und Sportausschuss begrüßen.

„Mit dieser Ehrung wollen wir ihnen danken für große sportliche Momente und für Ihren herausragenden sportlichen Einsatz“, so Uebach.

Bevor die Verantwortlichen weitere Ehrungen vornehmen konnten, gab es eine Neuerung im Programmablauf. Erstmals kamen auch die Sportler selbst zu Wort. Mit einem sportlich lockeren Interview entlockte Mark Fekadu auf der Bühne den Freudenberger Sportlern auch das eine oder andere kleine Geheimnis. So standen auf der Bühne: Sonja Siebel, Markus Nassauer, Henri Schlund und als besondere Gäste die Mutter von Lena Sophie Uebach, der U17-Fußball-Europameisterin sowie die Mutter von Jonas Schreiber, dem Bronze-Medaillen-Gewinner der Junioren-Weltmeisterschaften im Judo, die stellvertretend für ihre erfolgreichen Kinder im Gespräch einen Einblick in das Leben der Sportler gaben und dem Nachwuchs zeigten, dass es vieles gibt, auf das man verzichten muss, wenn man große Erfolge erringen will.

„Viel wurde am Abend erzählt und berichtet und so war es besonders bedauerlich, dass die beiden ausgewählten Spitzensportler der Stadt Freudenberg, die mit den höchsten Erfolgen, nicht anwesend seien können“, so die Vorsitzende Uebach.

Die Beiden waren durch ihren Sport verhindert, so dass die Mutter von Lena Sophie Uebach und die Mutter von Jonas Schreiber die Auszeichnung zur Sportlerin oder Sportler des Jahres für ihre Kinder entgegennahmen.

Weiter wurden ausgezeichnet: Judo: Lia Knie, Sarah Nolting, Nik Flender, Konstantin Sadelkow, Lilli Heuser, Theres Schreiber, Lilly Wagener, Linus Schreiber, Julian Wessling, Luisa Leopold, Nele Leopold, Jonathan Deiter, Luca Fries, Paul Schreiber und Jonas Schreiber (Medaillenplätze bei WM und EM U18).

Schießen: Michael Bartscherer, Christian Dörr, Manfred Gumbinger, Reinhard Halbe, Otto Kempf, Norbert Kempf, Manfred Laermann, Gerd Lutzki, Karl-Heinz Neubauer und Volker Schneider.

Rhönrad: Emma-Maria Fleischhacker.

Schwimmen: Merlin Korte.

Taekwondo: Sonja Siebel.

Leichtathletik: Jana Lechner, Michel Grümbel, Patrick Langebach, Lara Grümbel, Sebastian Schmidt, Stina Hutters, Lukas Simon Schäfer, Ann-Kristin Wiese, Stephan Graf, Daniel Trinkner, Henri Schlund (Deutscher Meister U18 400 m Hürden), Frederik Wehner, Paula Elise Appel, Lisa Hoffmann, Nils Wehner, Katrin Jäger, Stephan Graf, Markus Nassauer (Deutscher Meister Team DM Senioren), Magret Lüke und Dieter Langenbach (Deutscher Vize-Meister Fünfkampf). Daniela Fiebrich, Antonia Gieseler, Marie Schreiber, Helene Utsch, Pauline Reeh.

Reiten: Elea Rannenberg, Jule Schneider, Paula Paulsen, Eleni Giotitsas, Luca Waffenschmidt, Alina Boller, Saskia Nies, Carina Siebel, Cristin Beyer, Helen Josephine Wüst, Marieke Urban Melzer, Jana Burgmann, Luana Schweisfurth, Luisa Hombach, Jenny Johannsen, Janina Christ, Marlen Karsten, Laura Bauch und Mannschaftsführer Ralph Rannenberg.

Tennis: Damen-Mannschaft 60+: Evi Balder, Juliane Buhl, Helga Hofmann, Dorothea Bär, Gabriele Steuber, Ursula Cordes, Marlene Klappert, Jutta Hess, Elke Ohrndorf und Karin Holzmann (Meister in der Verbandsliga und Aufstieg in Westfalenliga).

Tennis Herren-Mannschaft 30+: Oliver Fries, Christoph Rosenthal, Günter Gail, Torsten Hermann, Timm Fries, Alexander Hess, Thorsten Krämer und Mieke Rosenthal (3. Platz Südwestfalenliga).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.