Schützlinge von Trainer Andreas Fejer Konnert fahren nach Sieg über Lippstadt nun nach Düsseldorf

Neunkirchener Tischtennis-Schüler-Mannschaft zieht ins Landesfinale ein

Die Tischtennis-Cracks des Neunkirchener Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums um Trainer Andreas Fejer Konnert (links) freuen sich über den Einzug ins Landesfinale.

Neunkirchen. Die Tischtennis-Schulmannschaft des Neunkirchener Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums hat im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ das Landesfinale NRW erreicht. Das Team spielt nun am 11. Februar in Düsseldorf um den Einzug in das Bundesfinale von Berlin, das im April ausgetragen wird.

Nachdem sie sich zunächst auf Kreisebene durchgesetzt hatten, traten die Schützlinge von Trainer Andreas Fejer Konnert  in der Wettkampfklasse III gegen die besten Mannschaften des Regierungsbezirks Arnsberg an. Gegen die starken Gegner aus Herne, Dortmund, Hamm und Bochum ließen die Neunkirchener nichts anbrennen und konnten sich schließlich in einem packenden Finale gegen das Gymnasium Lippstadt durchsetzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare