Siegerländer Taekwondoka Jill-Marie Beck siegte am Bosporus

Trainer Eugen Kiefer (hinten 4. v.l.) mit den heimischen Taekwondo-Kämpfern beim BGN-Pokal in Velbert, wo drei Turniersiege gefeiert werden konnten.

Istanbul/Velbert/Siegen.Jill-Marie Beck von der Kampfgemeinschaft Sporting-Taekwondo/Judovereinigung Siegerland (Sporting-JVS) gewann mit Kampfgeist und Entschlossenheit in Istanbul mit den Turkish Open ein wichtiges Weltranglistenturnier.

Nach klaren Siegen in der Vorrunde, einem nervenaufreibendem Viertelfinale mit „Sudden Death“-Entscheidung in der Verlängerung und einem hauchdünnen Sieg im Halbfinale, dominierte sie schließlich im Finale ihre Gegnerin und gewann mit deutlichem Abstand die Goldmedaille.

Auch beim BGN-Pokal in Velbert waren die Siegerländer Taekwondoka überaus erfolgreich. Von zwölf Teilnehmern kehrten elf mit Medaillen heim. Bubacarr Saho, Sofia Neziraj, Maxim Becker, Ilja Wiedemann und Fabian Heinz holten in ihren Gewichtsklassen je eine Bronzemedaille. Luca Pierdzioch und Lavinia Dujleag mussten sich erst im Finale geschlagen geben und nahmen je eine Silbermedaille mit nach Hause.

Mit souveränen Leistungen wurden Sam Saho, Fabian Kruppa und Esat Turhan Turniersieger ihrer Gewichtsklassen. Für ihren Titelgewinn wurden sie mit einem Siegerpokal ausgezeichnet.

Eine Ausnahmegelegenheit erhielt die gerade erst fünf Jahre alt gewordene Amie Saho, die außer der Reihe gegen eine ältere und größere Gegnerin antreten durfte und diesen Kampf auch noch gewann.

Pech dagegen hatte Sabrina Poetzsch, die bei ihrem ersten Turnier aufgrund einer umstrittenen Kampfrichterleistung keine Medaille gewann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.