Trainer-Lizenzen erworben: Faustball-Lehrgang mit Bundeslehrwart in Hilchenbach

Hilchenbach. Ende Dezember fand unter der Leitung des Bundesslehrwart Faustball, Rainer Frommknecht (Waibstadt), in Hilchenbach ein Trainerlehrgang im Gesamtumfang von 40 Stunden statt.

Die örtliche Organisation lag in den bewährten Händen vom TuS Hilchenbach um Faustball-Abteilungsleiter Tomas Irle. „Es hat alles bestens gepasst, Hilchenbach war ein perfekter Gastgeber“ lobte Frommknecht den Traditionsverein. Die 25 zum Teil weit gereisten Teilnehmer kamen aus den Landesverbänden Westfalen, Rheinland, Mittelrhein, Sachsen und Schwaben, um die DFBL-Trainer Lizenz zu erwerben oder einen Fortbildungsbaustein für die C- oder B-Lizenz zu erlangen. Im ersten Lehrgangsteil stand der Kinder- und Jugendfaustball, methodische Überlegungen sowie die Gewinnung und Bindung von Spielern im Vordergrund. Danach folgten Themen aus dem Wettkampf- und Leistungsfaustball in Theorie und Praxis wie sportartspezifische Trainingslehre, Sportpsychologie, Technik- und Taktiktraining und komplexe Übungsformen.

Nach den theoretischen Anteilen und Leitung einer Lehrprobe erwarben 11 Faustballer die DFBL-Trainer-Lizenz und eine Trainerin die B-Lizenz. Die weiteren Teilnehmer konnten mit dem Lehrgang ihre bestehenden Lizenzen verlängern.

Vom TuS Hilchenbach erwarben Carsten Irle, Alina Irle und Pia Gestal die DFBL-Lizenz und Max Schmitt verlängerte diese. Tomas Irle und Stefan Irle unterstützen den Lehrgang als Referenten und konnten ihre B-Lizenz, die höchste Qualifikation im Faustball, am Ende des Lehrgangs erfolgreich verlängern.

Die Trainer des TuS Hilchenbach laden alle Interessierten, die Faustball kennenlernen möchten, in die Ballspielhalle nach Hilchenbach ein. Ob Anfänger, Hobby oder Freizeitsportler – jeder ist herzlich willkommen. Trainiert wird montags von 18.30 bis 20 Uhr (ab 16 Jahre), donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr (für Kinder von 10 bis 16 Jahre) und 17 bis 18 Uhr (Kinder von 5 bis 10 Jahre). Infos: Tel.  0175/5719725 oder Mail-Anfrage: Tomas@Irle.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare