Triathlon-Bundesliga: EJOT-Team auf Platz zwei - Traumtag für Lasse Lührs

Düsseldorf. Bei Kaiserwetter und vor den Augen von etwa 40.000 Zuschauern rund um den Medienhafen belegten die Herren des EJOT Teams TV Buschhütten mit Richard Murray, Jonathan Zipf, Thomas Springer, Linus Stimmel und Lasse Lührs am Sonntag im zweiten von fünf Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga den zweiten Platz hinter dem KiologIQ Team Saar und vor Triathlon Potsdam.

Der im EJOT-Trikot an den Start gegangene Lasse Lührs gewann an seinem ganz persönlichen "Traumtag" sowohl die DM-Wertung der Elite und der U23. In der Bundesliga-Einzelwertung wurde der 22-jährige Dritter hinter Tagessieger Jorik Van Egdom (Triathlon Potsdam, NED) und seinem Team Kollegen Murray. 

Das EJOT Team der Herren mit v.r. Thomas Springer, Lasse Lührs, Linus Stimmel und Richard Murray. Links ist Jonas Hoffmann zu sehen, der bei der DM der Elite und U23 startete. Es fehlt Jonathan Zipf, der auf der Radstrecke aussteigen musste.

In der Besetzung Sophia Saller, Lina Völker, Anna Maria Mazzetti (ITA) und Yuliya Yelistrotova (UKR) kamen die EJOT-Damen auf den vierten Platz. Es siegte das Schwalbe Team Krefelder Kanu Klub vor der SG Triathlon Witten und Triathlon Potsdam. Sophia Saller, Fünfte im Bundesliga-Rennen, wurde Dritte bei der Deutschen Meisterschaft der Elite hinter Titelverteidigerin Laura Lindemann (Triathlon Potsdam) und Anja Knapp (SG Triathlon Witten). Im Bundesliga-Rennen der Damen triumphierte Laura Lindemann vor Gillian Backhouse (AUS) und Knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare