Tagessieg in Sassenberg

TVE-Triathleten unschlagbar: Netphener gewannen die Seniorenliga

Das Triathlon-Seniorenteam verteidigte erfolgreich den Titel.

Netphen. Im ostwestfälischen Sassenberg fand jetzt das Finale der Triathlon-Seniorenliga statt. Nach den Stationen in Hagen, Bonn und Mönchengladbach ging es für die Netphener Triathleten um nichts Geringeres als um die Meisterschaft.

Die Johannländer wollten unbedingt ihren Titel aus dem Vorjahr wiederholen und erneut Ligameister werden. Seniorenligachef Thorsten Kuschina aus Eichen nominierte für dieses Vorhaben Christoph Bergmann, Alexander Höhne, Mike Latsch und Florian Scheib. Die Netphener hatten vor dem Start, als Tabellenzweiter, eine nahezu perfekte Ausgangslage und konnten mit einer guten Leistung aus eigener Kraft Meister werden. Zu Beginn wurden 1,5 km im Feldmarksee geschwommen, anschließend ging es auf einen 45 km langen Radkurs und zum Schluss mussten noch 10 km Laufstrecke absolviert werden.

Das mit Spannung erwartete Ligafinale fand bei bestem Sommerwetter statt. Der Dillenburger Routinier Christoph Bergmann kam, gewohnt stark, als 3. des gesamten Feldes aus dem Wasser und mischte vom Start weg an vorne mit. Seine drei Mitstreiter Höhne, Latsch und Scheib spielten ihrer Stärken bei der zweiten Disziplin, dem Radfahren aus. Höhne fuhr auf den zwei Radrunden die schnellste Zeit des Tages. Er konnte die Strecke in einem sehr schnellen 41 km/h Durchschnittstempo absolvieren. Latsch und Scheib kamen zeitgleich zur Wechselzone und gingen gemeinsam auf die Laufstrecke. Den schnellsten Lauf der gesamten Liga zeigte dann wieder Bergmann. Der Laufkurs verlief über den ortsansässigen Campingplatz und war äußerst zuschauerfreundlich.

Bergmann lief der 10 km in einer Durschnittgeschwindigkeit von 3:38 min/km. Dies bedeutete für ihn auch den Tagessieg in Sassenberg. Höhne folgte auf Rang 7, Latsch wurde 11. und Scheib komplettierte das starke Quartett als Tages 14.. Mit einer hervorragenden Platzziffer von 33 sicherten sich die Netphener nicht nur den Tagessieg vor den erneuten gut aufgelegten Krefeldern, sondern auch die Meisterschaft in der Seniorenliga.

Mit dieser geschlossen guten Leistung fingen sie den Tabellenführer noch ab und verteidigten erfolgreich ihren Meistertitel aus dem Vorjahr. Mit dem ersten in Hagen, den zweiten in Bonn und dritten Platz in Mönchengladbach wurden die TVL’er verdient, vor Krefeld und Bonn, Meister 2018. Abteilungsleiter Florian Scheib sagte nach der Siegerehrung: „Wir freuen uns alle riesig über den Titelgewinn und wollen 2019 auch wieder ganz oben stehen!“. Für die zweite Mannschaft des TVE gingen Ligachef Kuschina, Geburtstagskind Christoph Schlechtingen und der Kreuztaler Wolfgang Müller an den Start. Im Ziel feierten die drei mit ihren Mannschaftskollegen. Die Zweite wurde in der Abschlusstabelle 12 in der Liga. Für die Senioren ist damit die erfolgreiche Ligasaison bereits schon abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare