Feierstunde in der Freusburg

Verbandsgemeinde Kirchen ehrte zahlreiche Sportlerinnen und Sportler

+
Die geehr ten Einzelsportler der Verbandsgemeinde Kirchen.

Freusburg/Kirchen - Der Rittersaal der Freusburg platzte am Donnerstagabend beinahe aus allen Nähten: Dort hatte sich die sportliche „Elite“ der Verbandsgemeinde Kirchen zur Sportlerehrung versammelt.

Der Abend steht für die enge Verbundenheit mit den Sportlerinnen und Sportlern in den Vereinen. Zahlreiche Athletinnen und Athleten wurden an diesem Abend für ihre Leistungen im Jahr 2018/2019 gewürdigt. Freusburg/Kirchen – Einen hochkarätigen Moderator hatten die Kirchener für die Moderation und die Begrüßung gewinnen können: den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter, Unterstützer und Netzwerker der Sportvereine sowie ehemaligen FIFA-WM-Koordinator Klaus-Jürgen Griese. 

Der Sportkreis-Vorsitzende Dr. Michael Weber hatte sich ebenfalls die Zeit genommen, um an den Ehrungen teilzunehmen und sprach ebenso wie der Herbergsvater Jürgen Hof einige Grußworte. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Maik Köhler, freute sich über die Veranstaltung in den besonderen Räumlichkeiten der alten Burg. Die Sportler seien die Botschafter und Repräsentanten der Region, was ein Grund sei für die Wertschätzung die ihnen entgegen gebracht würde. Die hervorragenden sportlichen Leistungen könne man nicht einfach so abrufen, dazu zähle viel Vorbereitung. 

Margitta Düber ist seit 50 Jahren Übungsleiterin bei der DJK Friesenhagen tätig.

Oft stecke jahrelanges Training dahinter und natürlich die Unterstützung durch Trainer und Betreuer, weshalb er sich freue, dass auch Vereinsvertreter anwesend seien, die geehrt würden. „Ohne dieses ehrenamtliche Engagement gäbe es die sportlichen Leistungen nicht.“ Die bestehende Infrastruktur in der Verbandsgemeinde Kirchen mit Sportplätzen, Turnhallen und anderen Sportmöglichkeiten sowie die Zuschüsse von privaten Sponsoren und Unternehmen, all das gehöre ebenfalls dazu und zeige wie breit gefächert der Erfolg sei, den man erreichen könne. Im Sport gehe es häufig nicht nur um Meter, sondern oft würden Millimeter in wenigen Momenten über den ersten oder zweiten Platz entscheiden. „Just In Time“, so Maik Köhler“, „müssen sich die Athleten auf den Punkt konzentrieren, um gerade im Spitzenbereich Leistung abzurufen.“ Dazu seien Kondition und Kraft erforderlich. Er habe großen Respekt vor den herausragenden Leistungen. 

Die Mannschaften.

„Was soll man nach der perfekten Rede von Herrn Köhler noch hinzufügen“, so der Sportkreisvorsitzende Dr. Michael Weber, der ebenfalls den Ehrenamtlern, den Vereinen aber besonders den vielen Sportlern dankte. Ob Rhönrad, Leichtathletik, Turnen, Fußball oder Schießsport – die Liste der sportlichen Aktivitäten der Bürgerinnen und Bürger war lang. Wie auch die Reihe ihrer Erfolge auf Kreis-, Bezirks-, Landes-, Bundes- und Welt-Ebene. 

Nicht nur die Sportler, auch Vereinsvertreter und langjährige Übungsleiter wurden ausgezeichnet. Darunter Margitta Düber von der DJK Friesenhagen. Sie ist seit 50 Jahren als Übungsleiterin für die verschiedensten Sportarten tätig. Gewürdigt wurden natürlich wie immer Einzelsportlerinnen und -sportler sowie Gruppen und Mannschaften, die im Jahr 2019 sportliche Höchstleistungen gezeigt haben und ihren Trainern, Familien, Freunden und auch ihren Fans großartige Momente des Jubels beschert haben. 

Sie erhielten eine Urkunde als Anerkennung für ihre Leistungen. Nach den offiziellen Ehrungen ließen die Ausgezeichneten gemeinsam mit ihren Kollegen, Trainern und Angehörigen den Abend gesellig bei einem kleinen Buffet ausklingen.

Die Geehrten im Überblick:

Einzelsportler

Mannschaften

Besondere Verdienste

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare