TuS Deuz bei NRW-Halbmarathonmeisterschaft

Vier neue Bestzeiten

Katharina Schäfers holt in Gütersloh den NRW-Titel in der Altersklasse W30.

Deuz/Gütersloh. Bei bestem Laufwetter wurden die NRW-Halbmarathonmeisterschaften im ostwestfälischen Gütersloh ausgetragen. Auf dem flachen und schnellen Rundkurs ...

Deuz/Gütersloh.

Bei bestem Laufwetter wurden die NRW-Halbmarathonmeisterschaften im ostwestfälischen Gütersloh ausgetragen. Auf dem flachen und schnellen Rundkurs (2 Runden) wurden deshalb auch starke Zeiten gelaufen.

Vorab gab es für den TuS Deuz aber einen Ausfall zu beklagen. Lutz Hellmann war am Vorabend bei einem lockeren Lauf umgeknickt und konnte nicht an den Start gehen. Damit war die geplante M35-Mannschaft geplatzt. Aber die vier verbliebenen Deuzer Aktiven gingen hochmotiviert an den Start.

Katharina Schäfers hatte in diesem Jahr mit der Halbmarathondistanz noch eine Rechnung offen, war sie doch mit ihrer Zeit (1:27:15 Std) bei der DM in Hannover überhaupt nicht zufrieden. Durch ihre guten Resultate in den letzten Wochen motiviert, ging „Kathi“ Schäfers selbstbewusst auf die Strecke und konnte ihr Leistungsvermögen an diesem Tag perfekt abrufen. Mit der neuen persönlichen Bestzeit von 1:22:27 Std gewann sie die NRW Meisterschaft in der Klasse W30 und war damit altersklassenübergreifend zweitschnellste Frau insgesamt in der NRW-Wertung.

Ebenfalls einen „Sahnetag“ erwischte der Niederscheldener Viktor Horch und steigerte seine Bestzeit auf starke 1:16:13 Std, womit er den 5.Platz (3.M35) belegte.

Der Deuzer Neuzugang Aleksei Nesterov machte ebenfalls ein gutes Rennen und beendete seinen ersten Halbmarathon nach 1:22:32 Std. Das bedeutete Platz 10 in der Altersklasse M35. Der meisterschaftserprobte Deuzer M65 Läufer Rainer Müller traf in Gütersloh wieder auf seinen starken Konkurrenten Rainer Vemmer (LC Solbad Ravensberg), dem er vor einigen Wochen bei den NRW-10Km-Meisterschaften in Steinhagen hauchdünn (6 Sekunden) unterlegen war. Auch diesmal gab es einen Zweikampf auf Biegen und Brechen um den Titel. Das gesamte Rennen liefen beide Seite an Seite, bevor sich Rainer Vemmer 400m vor Schluss etwas absetzte. Mit gerade einmal 7 Sekunden Rückstand belegte Rainer Müller den 2.Platz und wurde NRW-Vizemeister. Sehr zufrieden konnte er mit seiner Endzeit von 1:32:47 Std sein, womit auch er eine neue Bestzeit aufstellte.

Mit vier neuen Bestzeiten und einem kompletten Medaillensatz (Gold/Silber/Bronze) konnten die Aktiven des TuS Deuz hochzufrieden die Rückreise ins Siegerland antreten. Ebenfalls am Start waren Frank-Hermann Forster (LAG Siegen) mit 1:23:24 Std (2.Platz M55) und Michael Kämpfer (LG Kindelsberg), der mit 1:34:47 Std Platz 4 in der Altersklasse M60 belegte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare