Firmen- und Schülerlauf am 2. Juli – Einige Neuerungen

Wieder Karneval im Sommer

Veranstalter, Sponsoren und Multiplikatoren präsentierten die wichtigsten Informationen für den Firmen- und den Schülerlauf am 2. Juli 2014. Foto: Thorsten Wroben

„Karneval in Siegen“ heißt es wieder am 2. Juli: Martin Hoffmann (anlauf) und die Partner des 11. Siegerländer AOK-Firmenlaufs gaben am Donnerstagvormittag am Hauptsitz des Schülerlauf-Hauptsponsors Volksbank Siegerland den Startschuss für das größte Sportereignis des Jahres 2014 in Siegen-Wittgenstein.

Zum Schülerlauf, der wieder am Vormittag (ab 10 Uhr) stattfindet und zum Firmenlauf am Abend (18 Uhr Beginn, 19.30 Uhr Start) werden wieder über 15.000 Teilnehmer am Weidenauer Bismarckplatz erwartet. 7500 Kids beim Schülerlauf und 8760 Meldungen (628 Firmen) beim Firmenlauf zählten die Organisatoren 2013.

Siegens Bürgermeister Steffen Mues machte bei der Eröffnungspressekonferenz den Medienvertretern klar, welch hohen Stellenwert sich das 2004 erstmals in der Krönchenstadt durchgeführte Event inzwischen dank der engagierten Arbeit von Hoffmann und Co. erarbeitet hat.

„Ein Veranstaltungssommer in Siegen ohne Firmenlauf ist undenkbar. Er ist ein wichtiger Imagefaktor für die Stadt.“ Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank im Siegerland, Norbert Kaufmann, stellte mit Freuden fest, dass immer mehr Teilnehmer über die Kreisgrenzen hinaus sich der Herausforderung stellen und das einmalige Flair der Großveranstaltung genießen.

„Die Region hat Strahlkraft“, betonte Kaufmann, der wie auch Hoffmann auf eine rundum gelungene Schülerlaufpremiere im Vorjahr zurückblickte. „Es ist der größte eigenständige Schülerlauf in Deutschland“, so Hoffmann. Der Lauf für die Grundschüler und der weiterführenden Schulen soll in diesem Jahr den krönenden Abschluss der kreisweiten Sportaktionstage, bei denen die Schulen eng mit den Sportvereinen zusammenarbeiten, bilden.

Um den Schülerlauf – 110 Schulen sind eingeladen – aufgrund der altersbedingten großen Leistungsunterschiede entspannter zu gestalten, werden in diesem Jahr vier Läufe (Klassen 1/2, Klassen 3/4, Jahrgangsstufen 5-7 und 8-13) nacheinander stattfinden. Dadurch soll auch die Stimmung im Zielbereich verbessert werden.

Schon in den Wochen und Monaten vor dem großen Event steht die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Laufen auf dem Programm. Laufexperten sollen hier für Vorträge gewonnen werden. Die Organisatoren möchten gerne wieder zu den Wurzeln des Firmenlauf zurückkehren und die „Förderung der Gesundheit in den Betrieben“ und die Themen Breitensport und Gesundheitsprävention in den Vordergrund stellen.

Die Shirtfarbe werde wie bei der Premiere Grün sein, neu ist die Wertung „Fitteste Firma“. Dieser Wettbewerb wird vor allem durch eine verstärkte Facebook-Kommunikation den Firmen schmackhaft gemacht. „Der Erlebnischarakter“ müsse weiterhin prägend für den Lauf sein, so Hoffmann, der natürlich wieder auf eine unvergessliche Stimmung bei Start und Ziel sowie entlang der unveränderten 5535-Meter-Strecke von Weidenau nach Siegen-Bahnhof und zurück hofft.

Schon am 1. April gibt es um 18 Uhr erstmals eine offizielle Eröffnung in die Firmenlauf-Saison in der Sieg-Arena. Hier werden den Teilnehmern bei Freigetränken und Würstchen wertvolle Tipps zur Vorbereitung gegeben. Weitere Infos auch unter: www.siegerlaender-aok-firmenlauf.de (Von Thorsten Wroben redaktion-si@siegerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare