Ausraster im Flugzeug

S04-Profi Matondo randaliert im Flieger? Rückendeckung von Schneider

+
S04-Profi Rabbi Matondo sorgte abseits des Platzes für Schlagzeilen.

Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 ist schnell. Auf dem Platz, aber wohl auch abseits – wenn es um Ausraster geht. Der S04-Profi beleidigte wohl eine Stewardess.

Update, 2. Juni, 9.22 Uhr: Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat sich in der Bild nun schützend vor seinen Profi gestellt. "Ich kenne Rabbi seit drei Monaten persönlich, seinen Berater schon wesentlich länger. Beide sind aufrichtige und hochanständige Menschen", sagte Schneider.

Zudem ergänzte der neue Sportchef: "Ich war bei dem Vorfall nicht dabei, aber wenn beide mir versichern, dass sich die Geschichte so nicht zugetragen hat, glaube ich ihnen und stehe zu 100% hinter Rabbi." Darf man nur hoffen, dass Matondo diesen Kredit auf Schalke nicht zu leichtfertig verspielt.

Schon gelesen? Champions-League-Sieger und Ex-Schalker aus Bochum: Matips "geiler Moment"

S04-Profi Matondo von Polizei abgeführt! Randale im Flieger?

Gelsenkirchen – Als "Schlampe" soll der 18 Jahr alte S04-Profi Rabbi Matondo Medienberichten zufolge eine Stewardess in einem Flieger beleidigt haben. Die britische Boulevardzeitung Daily Mail berichtete zuerst über den Vorfall – der letztendlich auch wohl für einen Polizeieinsatz sorgte.

Demnach habe Matondo beim Start seinen Gurt nicht schließen wollen, hätte dann die Flugbegleiterin beleidigt, nachdem diese ihn dazu aufgefordert hatte. Drei Beamte hätten den Flügelflitzer dann in Bristol aus dem Flieger geholt. Der walisische Nationalspieler selbst bestreitet den Vorwurf offenbar, will sich Medienberichten zu folge nun auch juristisch beraten lassen.

S04-Profi Matondo: Eklat im Flieger? Das sagt ein Augenzeuge

"Er wollte vor seinen Freunden angeben. Für einen internationalen Fußballer, der sein Land repräsentiert, war es ein kindisches Verhalten und eine erbärmliche Art sich zu verhalten", äußerte sich ein Augenzeuge gegenüber der Daily Mail.

Sommer-Fahrplan der Knappen: Testspiele, Trainingslager und mehr

S04-Profi Matondo: Eklat im Flieger? Auch andere Schalker bereiten Probleme

Matondo kam im Winter für rund zehn Millionen Euro aus der Nachwuchsabteilung von Manchester City zum FC Schalke 04. Er ist nicht der einzige königsblaue Profi, der für Ärger sorgte. Auch Nabil Bentaleb etwa wird immer wieder auffällig. Die Knappen hatten die gesamten Saison über ein Problem innerhalb der Mannschaft. Ein Problem, dass durch Vorfälle dieser Art keinesfalls kleiner wird – auch dann nicht, wenn Matondo sportlich überzeugen sollte. Eine Stellungnahme des FC Schalke liegt noch nicht vor. Konsequenzen dürfte der Auftritt aber haben, sollte er sich als wahr herausstellen.

Lesen Sie auch in unserem Schalke-Ressort: Nach CL-Partie auf Schalke: S04-Fan schlägt ManCity-Fan – versuchter Mord?

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden S

ie Fan unserer Facebook-Seite.

Schon gelesen? Nach Krawallen von Schalke-Ultras bei Oberliga-Spiel: Statement des S04

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare