FC Schalke 04

Uth und Harit nicht im Schalke-Kader für Manchester - Jochen Schneider äußert sich

+
Spielt erneut keine Rolle für Schalke-Trainer Domenico Tedesco: Mark Uth

Der FC Schalke 04 macht sich auf dem Weg nach Manchester zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League. Auf zwei Akteure verzichtet Trainer Domenico Tedesco erneut.

Münster/Osnabrück - Im Bundesligaspiel bei Werder Bremen strich S04-Trainer Domenico Tedesco die beiden Offensivspieler bereits aus dem Kader. Jetzt wieder.

Wenn der FC Schalke 04 am Mittag am Flughafen Münster/Osnabrück abhebt in Richtung Manchester zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen ManCity, werden sie erneut nicht an Bord sein. Mark Uth und Amine Harit bleiben in Deutschland, stehen nicht im Aufgebot Tedescos.

Skrzybski reist selbstbewusst zum Tabellenführer

"Das ist die Entscheidung des Trainers", erklärt Offensivmann Steven Skrzybski, der mit einem positiven Gefühl nach England reisen wird: "Unabhängig davon wer dabei ist und wer nicht, wir sind eine Gruppe und versuchen das Bestmögliche rauszuholen."

Aufstellung S04: So könnte Schalke bei ManCity starten

Das Bestmögliche wäre ein Weiterkommen gegen den englischen Tabellenführer. Für Skrzybski kein Ding der Unmöglichkeit: "Die Lage in der Bundesliga ist bescheiden. Trotzdem ist es ein Champions-League-Achtelfinale, auf das sich jeder freuen kann. Wir haben die Chance weiterzukommen. Es ist nicht so, dass wir nach Manchester fliegen und die Zeit dort genießen werden."

Die Knappen sind der klare Außenseiter

Dennoch bleibt er realistisch: "Klar sind wir Außenseiter. Im Fußball ist allerdings schon einiges passiert", sagt Skrzybski. Für das Duell im Etihad-Stadion verspürt er bereits Vorfreude: "Der Verein hat sich die Ausgangslage in der vergangenen Saison erkämpft, deshalb kann man das auch ein Stück weit genießen", so der 26-Jährige.

Vier-Augen-Gespräch zwischen Schneider und Uth

Für Neu-Sportvorstand Jochen Schneider ist es die erste Europapokal-Reise mit den Königsblauen. In die Kaderplanung Tedescos möchte er sich nicht einmischen: "Der Trainer hat die Spieler für die morgige Partie nominiert. Am Mittwoch geht es für alle ganz normal weiter, dann kann sich jeder für das Spiel am Samstag (RB Leipzig/ 15.30 Uhr) beweisen."

Mit dem aussortierten Uth führte Schneider vor der Abreise ein persönliches Gespräch: "Ich habe mit Mark Uth unter vier Augen gesprochen. Die vergangene Woche lief nicht ganz optimal. Die Sache ist damit aber ausgeräumt. Mark ist ein Spieler von Schalke 04, damit ist dann auch gut."

Das Bundesliga-Gefühl überwiegt

Schneider ist eine gewisse Vorfreude auf die "sportlich sehr große Herausforderung gegen eines der Top-Vier-Teams Europas" anzumerken, wenngleich die Misere aus der Bundesliga nicht mit dem Flug nach England abgeschüttelt werden kann: "Überlagert wird die Stimmung von der Ausgangslage in der Bundesliga", so Schneider, der der Schalker Truppe einen klaren Befehl mit auf dem Weg gibt: "Ich erwarte, dass die Mannschaft die Grundtugenden auf den Platz bringt, dass sie kämpft und geschlossen agiert. Wir wollen eine ordentliche Leistung zeigen. Das ist es, was wir sehen wollen", sagt Schneider.

Lesen Sie auchManchester City - FC Schalke 04 am Dienstag live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare