Springen am Sonntag

Skispringen: Kubacki gewinnt erneut - Geiger weiter in Gelb!

+
Karl Geiger konnte zwar beim Heim-Weltcup nicht auf das Podest klettern, aber der Deutsche baute seine Führung im Gesamtweltcup aus.

Der Weltcup im Skispringen wurde am Sonntag mit dem zweiten Einzelspringen in Titisee-Neustadt fortgesetzt. Erneut holte sich der Pole Dawid Kubacki den Tagessieg.

Titisee-Neustadt - Zweiter Tag, zweite Chance für Karl Geiger. Der Weltcup 2019/20 im Skispringen wurde in Titisee-Neustadt mit dem zweiten Springen von der Einzelschanze fortgesetzt. Nachdem Dawid Kubacki bereits am Samstag gewinne konnte, holte sich der Pole auch beim zweiten Einzelspringen den Tagessieg. Zweiter wurde der Japaner Ryoyu Kobayashi, Dritter der Slowene Timi Zajc.

Der Pole Dawid Kubacki landete beim seinem ersten Sprung auf 143 Meter und ging damit als Führender in den zweiten Durchgang. Dort reichten dem Polen 133.5 Meter zum Sieg. Ryoyu Kobayashi meldete sich nach seinem enttäuschendem Abschneiden im italienischen Val di Fiemme wieder zurück und wurde Zweiter. Den dritten Platz belegt der Slowene Timi Zajc.

Insgesamt war es ein gutes Ergebnis aus deutscher Sicht. Drei Springer schafften es unter in die Top Ten. Stephan Leyhe zeigte im zweiten Durchgang einen Super-Sprung und verpasste mit dem vierten Platz nur knapp das Podest. Karl Geiger wurde am Ende Fünfter. Constantin Schmid landete auf Platz neun.

Karl Geiger baut Führung aus

Da der Österreicher Stefan Kraft im zweiten Durchgang Pech mit dem Wind hatte und dadurch nur Elfter wurde, verteidigte Karl Geiger nicht nur das Gelbe Trikot, sondern konnte die Führung im Gesamtweltcup sogar noch ausbauen. Hier geht es zum Gesamtweltcup im Skispringen.

Am kommenden Wochenende geht der Terminkalender im Skispringen im polnischen Zakopane weiter. chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Skispringen: Das Ergebnis aus Titisee-Neustadt

  1. Dawid Kubacki (Polen) 283.3 Punkte
  2. Ryoyu Kobayashi (Japan) -0.3
  3. Timi Zajc (Slowenien) -11.7
  4. Stephan Leyhe (Deutschland) -14.7
  5. Karl Geiger (Deutschland) -17.1
  6. Anze Lanisek (Slowenien) -19.0
  7. Yukiya Sato (Japan) -21.2
  8. Piotr Zyla (Polen) -22.6
  9. Constantin Schmid (Deutschland) -23.4
  10. Marius Lindvik (Norwegen) -23.8

26. Pius Paschke (Deutschland) -60.5

Skispringen: Das komplette Ergebnis aus Titisee-Neustadt

Skispringen: Das Springen aus Titisee-Neustadt im Ticker

Fazit: Außerdem kann Karl Geiger das Gelbe Trikot nicht nur verteidigen, er baut sogar die Führung im Gesamtweltcup auf Stefan Kraft aus. Der Österreicher hatte im zweiten Durchgang Pech mit dem Wind und wird am Ende Elfter.

Fazit: Bitter aus deutscher Sicht: Stephan Leyhe wird Vierter und verpasst knapp das Podest. Insgesamt schaffen es damit drei Deutsche unter die besten zehn. Karl Geiger wird Fünfter, Constantin Schmid wird Neunter. Pius Paschke landet am Ende auf dem 26. Platz.

Fazit: Ein ganz knapper Sieg für den Polen Dawid Kubacki, der sich damit den Doppel-Sieg sichert und ein perfektes Wochenende veredelt. Zweiter wird der Japaner Ryoyu Kobayashi, Dritter der Slowene Zajc Timi.

17:11: Und wieder bleibt Dawid Kubacki cool und behält die Nerven! Der Pole springt auf 133.5 Meter! Und das reicht knapp für den Tagessieg. Mit 0.3 Punkten setzt sich der Pole vor den Japaner Ryoyu Kobayashi! Kubacki gewinnt zum zweiten Mal in Titisee-Neustadt.

17:07: Ryoyu Kobayashi trotz den Bedingungen hier und springt auf 134 Meter. Damit übernimmt der Japaner die Führung. Ein tolle Sprung von Kobayashi.

17:06: Leider kein fairer Wettkampf in Titisee-Neustadt. Yukiya Sato fällt auch zurück. 129 Meter für den Japaner, er ist jetzt Fünfter.

17:05: Auch Stefan Kraft hat Pech mit dem Wind! Nur 127 Meter für den Österreicher. Damit ist er jetzt Achter.

17:04: Wer holt sich hier den Tagessieg? Noch fünf Springer stehen oben. Domen Prevc landet nur bei 113 Meter, bei schweren Bedingungen. Damit fällt der Slowene auf Platz 23 zurück.

17:03: Der Slowene Zaic Timi verdängt mit seinen 134 Meter Leyhe von der Spitze. 

17:02: Guter Sprung von Karl Geiger! 134 Meter für den Deutschen und er bekommt super Haltungsnoten. Das reicht für Rang zwei, Leyhe führt weiterhin.

17:00: Auch Marius Lindvik kann Stephan Leyhe nicht von der Spitze verdrängen. Der Norweger übernimmt aber mit 133 Meter Platz vier. Jetzt kommt Geiger!

16:58: Noch zehn Springen stehen oben. Anze Lanisek verdrängt Constantin Schmid mit seinen 135 Meter von Platz zwei.

16:57: Auch Constantin Schmid zeigt einen guten Sprung im zweiten Durchgang. Der Deutschte landet auf 136.5 Meter und reiht sich hinter Stephan Leyhe auf Platz zwei ein.

16:56: Schafft Constantin Schmid einen ähnlich guten Sprung wie Leyhe?

16:55: Stephan Leyhe zeigt zum Abschluss in Titisee-Neustadt noch einmal einen hervorragenden Sprung! Der Deutsche landet auf 140.5 Meter und übernimmt damit deutlich die Führung!

16:54: Jetzt kommt Stephan Leyhe. Kann der Deutsche, der gestern Fünfter wurde, eine Aufholjagd starten?

16:52: Noch 15 Springer stehen oben. Damit geht es jetzt hier in die heiße Phase.

16:51: Die beiden Prevc Brüder Peter und Cene kommen nicht an Schlierenzauer vorbei.

16:50: Gregor Schlierenzauer zeigt zum Abschluss hier im Schwarzwald einen sehr guten Sprung auf 133 Meter. Damit übernimmt der Österreicher die Führung.

16:47: Jetzt nimmt der Schneefall in Titisee-Neustadt zu. Hoffen wir, dass der Wettkampf bis zum Ende ausgetragen werden kann.

16:46: Die ersten zehn Springer im zweiten Durchgang sind nun unten. Es führt jetzt der Österreicher Daniel Huber vor dem Norweger Daniel Andre Tande.

16:44: Die Jury drückt jetzt ihr aufs Gaspedal. Die Springer werden jetzt deutlich schneller nach unten geschickt.

16:43: Ungewohnt früh kommt jetzt Daniel Andre Tande. Der Norweger springt auf 139.5 Meter und übernimmt jetzt die Führung.

16:41: Pius Paschke kann sich über das Erreichen des zweiten Durchgangs freuen. Der Deutsche landet jetzt bei 125.5 Meter. Damit reiht er sich hinter den Bulgaren Vladimir Zografski auf Platz zwei ein.

16:39: Los gehts mit dem zweiten Durchgang. Und der Bulgare Vladimir Zografski zeigt gleich einen tollen Sprung. Der Bulgare landet bei 141.5 Meter und setzt ein erstes Ausrufezeichen.

16:38: Sehen die deutschen Fans heute beim Heim-Weltcup einen deutschen Athleten? Das wird der zweite Durchgang zeigen.

16:30: Aufgrund des Windes verkürzte die Jury die Pause. Um 16:37 Uhr geht es mit dem zweiten Durchgang weiter.

16:27: Karl Geiger zeigte zwar den besten Sprung des Wochenendes, der reichte aber nur für Platz sieben. Erfreulich aus deutscher Sicht. Neben Geiger schafften es auch Pius Paschke, Stephan Leyhe und Constantin Schmid in den zweiten Durchgang.

16:25: Dawid Kubacki liegt diese Schanze hier offensichtlich. Der Pole sprang auf 143 Meter und geht als Führender in den zweiten Durchgang. Gefolgt vom Japaner Ryoyu Kobayashi, der mit 147 Meter knapp den Schanzenrekord verpasste, und dem Japaner Yukiya Sato.

16:23: Es ist der beste Sprung von Karl Geiger an diesem Wochenende. Der Deutsche springt auf 137.5 Meter. Damit beendet Geiger den ersten Durchgang als Elfter.

16:21: Jetzt kommt der Österreicher Stefan Kraft, der im Probedurchgang am weitesten sprang. Im ersten Durchgang landet Kraft bei 139.5 Meter. und ist jetzt Vierter. Was macht jetzt Karl Geiger?

16:19: Das ist ja ein Wahnsinn hier! Der Japaner Ryoyu Kobayashi springt hier auf 147 Meter und verpasst nur knapp den Schanzenrekord. Damit ist der Japaner jetzt Zweiter.

16:17: Dawid Kubacki zeigt ihr wieder einen absoluten Wahnsinns-Sprung. Der Pole landet bei 143 Meter und übernimmt damit die Führung.

16:16: Guter Sprung des Norwegers Marius Lindvik. Er landet bei 135 Meter und ist Fünfter.

16:15: Noch fünf Springer im ersten Durchgang. Auch Kamil Stoch muss kämpfen, ist aber am Ende chancenlos und seine mit 128 Meter reichen für Platz zehn.

16:14: Die Jury geht noch einmal ein Gate nach unten. Daniel Andre Tande kommt deshalb nur auf 123.5 Meter und fällt weit zurück.

16:13: Philipp Aschenwald zeigt ihr einen hervorragenden Sprung auf 139 Meter! Aber es reicht nur für Platz fünf. Aktuell belegt Constantin Schmid den siebten, Stephan Leyhe den neunten Platz. Bei Pius Paschke wird es mit dem zweiten Durchgang eng, er ist aktuell auf dem 20. Platz.

16:11: Wir nähern uns den besten Springern des Weltcups und damit auch Karl Geiger. Zeigt der Deutsche heute wieder seine guten Leistungen aus den letzten Wochen?

16:09: Die Jury handelt sofort und geht wieder eine Luke nach unten. Johann Andre Forfang springt auf 132 Meter und ist Siebter. Jetzt stehen noch acht Springer oben

16:07: Jetzt fällt hier ein 140 Meter Sprung nach dem anderen! Yukiya Sato haut hier einen raus und landet bei 143 Meter. Damit übernimmt der Japaner die Führung.

16:06: Der zweite Springer knackt die 140 Meter! Der Pole Piotr Zyla landet bei 141 Meter. Zwar kann er Domen Prevc nicht von der Spitze verdrängen, aber es reicht für den zweiten Rang.

16:05: Und schon der nächste Deutsche sitzt jetzt oben. Stephan Leyhe kann an seine gute Leistung von gestern anknüpfen und landet bei 135 Meter. Wieder eine guter Sprung von Lehye. Damit übernimmt der Deutsche den vierten Platz.

16:04: Constantin Schmid scheint sich in Titisee-Neustadt sehr wohl zu fühlen. Das könnte für den Deutschen wieder ein super Wettkampftag werden.

16:03: Die Jury entschied aufgrund des Sprungs des Slowenen Domen Prevc direkt zwei Gates wieder nach unten. Constantin Schmid zeigt wieder einen guten Sprung auf 134 Meter. Damit ist der Deutsche jetzt Dritter.

16:01: Was für ein Sprung von Domen Prevc! Der Slowenen landet bei 143.5 Meter. Damit übernimmt Prevc ganz klar die Führung.

16:00: Ein fairer Wettkampf ist das hier heute nicht. Jetzt herrscht Rückenwind für Springer. Mal sehen wie sich das hier heute noch entwickelt. Denn jetzt gehen dann die drei besten Deutschen an den Start.

15:57: Der Österreicher Jan Hoerl muss warten. Die Jury geht nun zwei Gates nach oben. Am Ende springt Hoerl bei Rückenwind nur auf 123 Meter.

15:55: 20 Springer stehen noch oben. Es führt jetzt der Slowene Timi Zajc, der 137 Meter sprang  

15:54: Die schwarz-rot-goldenen Fahnen wehen hier in Titisee-Neustadt. Aber Pius Paschke kommt nur auf 125 Meter. Damit belegt der Deutsche den siebten Platz. Es wird spannend, ob das für den zweiten Durchgang reicht.

15:51: Es führt aktuell Cene Prevc. Der Slowene zeigte einen guten Sprung auf 133 Meter. Aber jetzt kommt der dritte Deutsche Pius Paschke.

15:47: Noch vier deutsche Athleten stehen oben. Karl Geiger wird den ersten Durchgang mit der Startnummer 50 beenden.

15:44: Keiichi Sato wieder mit einem guten Sprung hier in Titisee-Neustadt. Der Japaner landet bei 137 Meter und reiht sich auf Platz zwei ein, hinter dem Finnen Anttii Aaalto.

15:41: Der Wind scheint sich nun ein wenig beruhigt zu haben. Der Wettkampf läuft nun flüssiger. Hoffen wir, dass es so bleibt.

15:40: Das Stadion wird hier laut. Aber es sitzt nicht etwa ein Deutscher oben, sondern ein Pole. Für Maciej Kot reicht es aber nur für 102.5 Meter. Das war kein guter Sprung des Polen.

15:38: Aalto Antti springt hier auf 136 Meter. Damit übernimmt der Finne zwischenzeitlich die Führung.

15:37 Der Japaner Ryoyu Kobayashi konnte gestern wieder eine gute Leistung zeigen. Auf der Normalschanze im italienischen Val di Fiemme kam der Japaner überhaupt nicht zurecht und verlor die Führung im Gesamtweltcup. Gestern allerdings wurde Ryoyu Kobayashi mit zwei guten Sprüngen am Ende Dritter.

15:35: 15 Springer sind jetzt unten. Der Wind macht weiterhin was er will. Immer wieder müssen die Springen oben warten, bis sich der Aufwind gelegt hat.

15:31: Freuen durften sich gestern die beiden Deutschen Constantin Schmid und Stephan Leyhe, auch wenn sie knapp das Podest verpasst haben. Sie wurden am Ende punktgleich Fünfter.

15:28: Der 19-Jähriger scheint mit dieser Schanze nicht zurecht zu kommen. Luca Roth landet nur bei 113 Meter. Damit zieht der Deutsche nicht in den zweiten Durchgang ein.

15:26: Luca Roth verpasste nach seinen guten Wettkämpfen in Val di Fiemme gestern den zweiten Durchgang. Gelingt dem jungen Deutschen, der jetzt oben sitzt, heute einen besseren Sprung?

15:24: Der Wind spielt ihr ein wenig verrückt. Immer wieder müssen die Springer warten, da zu viel Aufwind herrscht. Hoffen wir, dass sich die Windverhältnisse hier in Titisee-Neustadt stabilisieren.

15:22: Karl Geiger konnte gestern nicht an seine guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Er wurde am Ende nur Zwölfter, zum ersten Mal in dieser Saison landete der Deutschen nicht unter den besten zehn. Dennoch behielt er das Gelbe Trikot, auch wenn sein Vorsprung auf den Österreicher Stefan Kraft und dem Japaner Ryoyu Kobayashi geschmolzen ist.

15:21: Den beste Sprung im Probedurchgang gelang dem Österreicher Stefan Kraft. Er sprang auf 142 Meter.

15:20: Jetzt aber bekam Philipp Raimund das Zeichen. Der Deutsche landet bei nur 116.5 Meter. Das ist die kürzeste Weite bislang. Damit werden wir ihn im zweiten Durchgang nicht sehen.

15:19: Der Aufwind wird stärker. Deshalb müssen die Springer oft ein wenig warten, bis sie von ihrem Coach abgewunken werden.

15:17: Auch heute dürfen wir uns auf insgesamt sechs deutsche Springer freuen. Den Anfang mach mit der Startnummer vier Philipp Raimund, der jetzt oben sitzt.

15:16: Der Wind zeigt heute nach oben. Das heißt die Springer haben Aufwind und das mögen die Athleten. Damit könnten wir heute sehr gute Sprünge sehen.

15:15: Der erste Springer ist unten. Der Pole Aleksander Zniszczol springt auf 117.5 Meter, wird aber mit dem zweiten Durchgang nichts zu tun haben.

Vor dem Springen: Die Spannung steigt. In fünf Minuten geht es im Schwarzwald mit dem zweitem Einzelspringen los. Schafft ein Deutscher heute beim Heim-Weltcup den Sprung aufs Podest? Und kann Karl Geiger das Gelbe Trikot behalten?

Vor dem Springen: Beim ersten Einzelspringen am Samstag holte sich der Pole Dawid Kubacki den Tagessieg. Zweiter wurde Der Österreicher Stefan Kraft, Dritter der Japaner Ryoyu Kobayashi.

Vor dem Springen: Um 15.15 Uhr steht das zweite Springen von der Großschanze an. Dabei will Karl Geiger, nach seiner etwas schlechteren Leistung gestern, wieder angreifen.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Skispringen in Titisee-Neustadt.

Dabei hofft der beste deutsche Skispringer der laufenden Saison auf eine deutliche Steigerung. Karl Geiger erwischte beim ersten Skispringen in Titisee-Neustadt keinen guten Tag und landete auf dem zwölften Platz.

Während Geiger also erstmals in der laufenden Saison die besten Zehn verpasst hat, hat seine Konkurrenz um den Gesamtweltcup gleich dreifach zugeschlagen.

Skispringen: Konkurrenz macht Druck auf Geiger

Dawid Kubacki siegte, Stefan Kraft aus Österreich wurde Zweiter und der Japaner Ryoyu Kobayashi meldete sich nach durchwachsenen Wettkämpfen in den vergangenen Wochen zurück.

Neben Geiger sind aus deutscher Sicht am Sonntag in Titisee-Neustadt Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Pius Paschke, Luca Roth und Philipp Raimund am Start.

Das Springen beginnt um 15:15 Uhr, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare