Schweizerin bekommt es voll ab

Beatrice Egli: Oberteil wird bei „Verstehen Sie Spaß?“ durchsichtig - und sie hatte wirklich Angst

+
Beatrice Egli ging bei „Verstehen Sie Spaß?“ baden.

Beatrice Egli wurde bei „Verstehen Sie Spaß?“ reingelegt: Erst musste sie in das eiskalte Wasser, dann rückte ihre Oberweite ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Das sagt die Sängerin über den Clip.

Beatrice Egli über ihre Wassertaufe bei „Verstehen Sie Spaß“

Update, 8. Dezember 21.11 Uhr: Beatrice Egli kann über sich selbst lachen. Das zeigte sie spätestens zur Ausstrahlung ihres Clips bei „Verstehen Sie Spaß?“. Während der Clip lief, war der Schlagerstar herzlich lachend eingeblendet zu sehen.

Beatrice Egli zu Sprung in den See: „Ich hatte auch Angst.“

Nach dem Clip wurde Egli dann doch kurz ernst. Nämlich als Moderator Guido Cantz von ihr wissen wollte, wie wichtig Styling für sie sei. Er spielte damit wohl darauf an, dass sie vor dem rettenden Sprung ins Wasser ihre Schuhe ausgezogen hatte. 

„Ich habe die Schuhe nicht wegen der Schuhe ausgezogen“, erwiderte Egli. Schließlich wisse jeder, der ein bisschen was davon verstehe, dass man zum Retten nicht mit Schuhen ins Wasser gehe. Sie ergänzt fest: „Das war nicht nur lustig. Ich hatte auch Angst.“

Aber kurze Zeit später spielt schon wieder das gewohnte ehrlich herzliche Lachen über ihre Lippen.

Beatrice Egli: Top wird wird bei „Verstehen Sie Spaß?“ durchsichtig

Ursprünglicher Artikel, 6. Dezember

Erkenntnis Nummer 1: Beatrice Eglis Lieblingsschimpfwort ist „Scheiße“.

Erkenntnis Nummer 2: Sie scheut sich nicht, anderen Menschen zu helfen.

Erkenntnis Nummer 3: Die Schweizerin kann selbst dann halbwegs cool und sympathisch bleiben, wenn ihr übel mitgespielt wird.

All das kann man aus dem Vorab-Material erahnen, das zur Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ am Samstag (8. Dezember 2018) veröffentlicht wurde. In der von Guido Cantz (47) moderierten Show wird nämlich Beatrice Egli (30) ein Streich gespielt. Unter gütlicher und innerlich grinsender Mithilfe von Promi-Lockvogel Isabel Varell (57). 

Isabel Varell (57, l.) hat den Job als Lockvogel inne.

Die Schweizerin soll gemeinsam mit Varell für eine TV-Aufzeichnung ein Ruderboot steuern. Obwohl Egli das noch nie gemacht hat. „Ich komm mir echt ein bisschen blond vor“, so die Blondine.

Video: Hier macht Beatrice Egli die Rettungsschwimmerin

Blöde Kommentare von Varell gibt es gratis dazu: „Ruder, ruder einfach! Du musst diese Ruder ins Wasser machen, Beatrice, du musst die richtig reinmachen ins Wasser, sonst bewegen wir uns nicht“ oder „Wenn man nach rechts will, muss man links rudern“, klugscheißt die.

Und dann passiert es! Varell fällt ins Wasser. Frau über Bord!

Isabel Varell geht über Bord.

Beatrice Egli springt ins Wasser, um zu helfen

„Scheiße!“, flucht Egli. „Scheiße!“ Varell scheint ernsthaft in Not zu sein. Da zögert Egli keine Sekunde. Wobei, doch, sie findet immerhin noch die Zeit, ihre Schuhe auszuziehen - vielleicht ja ihre Lieblingssneaker -, springt dann hinterher und hilft ihr ans Ufer, wo das Team mit einem Rettungsring wartet.

Im YouTube-Zusammenschnitt sieht das ein wenig gestellt aus, möglicherweise ist das in voller Länge ein bisschen anders, doch das ist erst am Samstag in der ARD zu sehen.

Das TV-Team hilft den beiden unfreiwilligen Wassernixen auf den Steg. Die sind völlig durchnässt. Und was ist da das erste Wort, das Egli einfällt? Richtig: „Scheiße!“

Beatrice Egli: Shirt nicht blickdicht - Witz über ihre Oberweite

Als sie an ihrem Top rumzupft, fällt ihr noch etwas auf. „Mein T-Shirt ist ein bisschen durchsichtig.“ Varells lapidarer Kommentar: „Kannst du doch zeigen, hast doch Holz vor der Hütt‘n, ist doch schön.“

Beatrice Egli (l.) und Isabel Varell nach dem doppelten Bad.

Egli lacht, macht aber gute Miene zum bösen Spiel. Auf den Zuruf „Ihr seht super aus“ eines Teammitglieds schaut sie ganz bedröppelt: „Super ist was anderes.“ Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön? Nicht so für Egli.

Die Fans von Beatrice Egli dürften jedenfalls Samstag einschalten, wenn sie nicht nur anderthalb Minuten Ausschnitt zu sehen bekommen, sondern das ganze Wasser-Drama.

Schon am Montag gab es ein bisschen viel von Beatrice Egli zu sehen - da unterlief ihr nämlich beim Konzert in München eine Kleiderpanne. Und das gleich beim ersten Song!

Freiwillig nackig sind die Leute hingegen bei einem skurrilen TV-Format - und einem Kandidaten sind dabei nun „Boah“-Laute aus dem Mund geprasselt.

Ab 18! Die Neufassung eines verbotenen Skandal-Films läuft überraschend bei Netflix - und das ungeschnitten.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare