„Starlink“-Satelliten

Internet-Satelliten von SpaceX überstrahlen Sterne

Internet-Satelliten von SpaceX überstrahlen Sterne
So kann man den eigenen Namen zum Mars schicken
So kann man den eigenen Namen zum Mars schicken
Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen
Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen
SpaceX bringt 60 Satelliten für globales Internet ins All
SpaceX bringt 60 Satelliten für globales Internet ins All

Museum zeigt Original-Exponate von erster Mondlandung

Raumfahrt-Fans sollten unbedingt einen Ausflug auf die Insel Usedom planen. Noch bis zum 8. September gibt es im Historisch-Technischen Museum in Peenemünde Original-Exponate aus der amerikanischen und russischen Raumfahrtgeschichte zu sehen.
Museum zeigt Original-Exponate von erster Mondlandung

Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Die Reise zum Mond, die Jules Verne 1865 im Roman beschrieb, ist für Touristen bis heute unmöglich. Doch Urlauber können sich immerhin Orte anschauen, die für das US-Mondfahrtprogramm wichtig waren. Besuche lohnen 2019 ganz besonders.
Der Mond als Ziel für USA-Touristen

Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken

Washington (dpa) - Bis Menschen auf dem Mars landen, könnte es noch einige Jahre dauern - aber zumindest seinen Namen kann jetzt jeder schon einmal auf den roten Planeten schicken.
Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken

Deutsche Industrie fordert mehr Geld für Raumfahrt

Der Mond hat schon immer die Fantasie der Menschen angeregt. 50 Jahre ist die erste bemannte Landung auf dem Trabanten her. Bei der Rückkehr zum Mond sollte Deutschland eine "zentrale Rolle spielen", fordert nun der Industrieverband BDI.
Deutsche Industrie fordert mehr Geld für Raumfahrt

Kathrin Ackermann will nicht auf den Mond

Die Schauspielerin steht mit beiden Beinen fest auf der Erde. Ins All zu reisen, reizt sie überhaupt nicht.
Kathrin Ackermann will nicht auf den Mond

"Astro-Alex" mit einer Botschaft auf Heimatbesuch

Die Mission von Alexander Gerst scheint Monate nach der Rückkehr von der ISS noch nicht beendet: In seine Heimatstadt Künzelsau kam der Ehrenbürger mit einer Botschaft.
"Astro-Alex" mit einer Botschaft auf Heimatbesuch

Brisant: Woher Trump das Geld für eine Mondlandung nehmen will

US-Präsident Donald Trump will, dass 2024 US-Astronauten wieder auf dem Mond landen. Besonders brisant ist, woher Donald Trump das Geld für eine Budgeterhöhung der Nasa nehmen will.
Brisant: Woher Trump das Geld für eine Mondlandung nehmen will

USA und Luxemburg wollen im All verdienen

Wenn US-Handelsminister Wilbur Ross mit Luxemburg ein Weltraumabkommen unterzeichnet, hat es nichts mit Science Fiction zu tun. Sondern mit Geld. Er redet von Billionen US-Dollar.
USA und Luxemburg wollen im All verdienen

"Blue Moon": Amazon-Chef will mit Mondlandefähre die Welt retten

Jeff Bezos ist mit seinem Online-Imperium zum Multimilliardär geworden. Doch der US-Amerikaner hegt noch andere Ambitionen und präsentiert ein Transportmittel für den Weltraum.
"Blue Moon": Amazon-Chef will mit Mondlandefähre die Welt retten

SpaceX-Rakete mit deutschem Algen-Experiment gestartet

Cape Canaveral (dpa) - Nach zwei verschobenen Starts ist eine Versorgungskapsel des privaten Weltraumunternehmens SpaceX mit einem deutschen Experiment an Bord auf dem Weg zur Internationalen Raumstation.
SpaceX-Rakete mit deutschem Algen-Experiment gestartet

Russland will Raumfahrer in nur zwei Stunden zur ISS fliegen

Moskau (dpa) - Raumschiffe könnten für ihren Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) künftig nur noch zwei Stunden Flugzeit benötigen. Das russische Raumfahrtunternehmen RKK Energija habe ein entsprechendes neues Flugmuster entwickelt, meldete die …
Russland will Raumfahrer in nur zwei Stunden zur ISS fliegen

"InSight" hat wohl erstmals Mars-"Beben" aufgezeichnet

Los Angeles (dpa) - Die seit November auf dem Mars befindliche Nasa-Sonde "InSight" hat wahrscheinlich erstmals Geräusche eines Bebens auf dem Roten Planeten eingefangen.
"InSight" hat wohl erstmals Mars-"Beben" aufgezeichnet

Galileo soll Autoverkehr der Zukunft sicherer machen

Hackerangriffe auf selbstfahrende Autos sind ein Alptraumszenario für Sicherheitsexperten. Hilfe könnte aus dem Weltraum kommen.
Galileo soll Autoverkehr der Zukunft sicherer machen

Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

Nordschwaben als Mondersatz: Vor knapp einem halben Jahrhundert liefen Nasa-Astronauten in einem bayerischen Krater herum. Grund war eine besondere Gemeinsamkeit von Mond und Meteoritentrichter.
Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

Israel plant nach Scheitern zweite Mondmission

Tel Aviv (dpa) - Nach dem Scheitern seiner ersten Mondmission will Israel nicht aufgeben. Die Non-Profit-Organisation SpaceIL, Betreiberin der Sonde, plane eine zweite Reise zum Mond, berichtete das israelische Fernsehen.
Israel plant nach Scheitern zweite Mondmission